Verdacht auf Gewaltverbrechen in Nürnberg

Frau (31) kommt nicht zur Arbeit - tot in der Wohnung

Nürnberg - Nachdem eine Nürnbergerin länger nicht zur Arbeit gekommen war, hat die Polizei am Mittwoch deren Wohnung aufgebrochen - und eine Frauenleiche darin entdeckt.

Allerdings stehe „noch nicht zweifelsfrei“ fest, dass es sich um die Vermisste handele, teilte die Polizei mit. Aufgrund der Umstände gehen die Beamten von einem Gewaltverbrechen aus. Mitarbeiter der Mordkommission und der Spurensicherung nahmen deshalb ihre Arbeit in der Wohnung der Frau in einem Mehrparteienhaus auf. Auch eine Rechtsmedizinerin wurde zur Klärung der genauen Todesumstände herangezogen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare