B12 Unfall gesperrt

Lkw verliert Ladung: Es regnete Joghurtbecher

+
Durch den Aufprall riss die Plane auf einer Seite komplett auf. Danach gab es für die Joghurtbecher kein Halten mehr.

Rattenkirchen - Ein Lkw, beladen mit Joghurtbechern, krachte auf der B12 Richtung München  in einen anderen, stehenden Lkw. Die Becher regneten auf die gesamte Fahrbahn.

Unbestätigten Angaben zufolge ereignete sich der Unfall wie folgt: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag fuhr ein Lkw von Mühldorf in Richtung München. Er war mit Gefahrengut beladen. Es handelte sich wohl um 5,5 Tonnen CO2. Etwa 400 Meter vor der Ausfahrt Rattenkirchen im Landkreis Mühldorf blieb der Lkw rechts stehen, weil er eine Panne hatte.

Ein Tschechischer Gliederzug, der mit leeren Joghurtbechern beladen war, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Gefahrgut-Lkw auf. Auf der Beifahrerseite des Lkw und des Hängers wurde die Plane aufgerissen und ein Teil der Ladung - etwa zehn Prozent - auf der Straße verteilt. Weitere 30 Prozent der Joghurtbecher regnete auf die Helfer, als sie versuchten, den Lkw zu bergen.

Die Feuerwehren errichteten eine örtliche Umleitung und reinigten die Straße. Die B12 war zwischen Heldenstein und Rattenkirchen ungefähr bis 6 Uhr komplett gesperrt.

kmm

Bilder: Lkw verliert Joghurtbecher

Bilder: Lkw verliert Joghurtbecher

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare