Nach Ausflug auf den Halserspitz

Vermisster mitten in der Nacht entkräftet aufgefunden

+
Ein Blick auf den Halserspitz.

Kreuth - Glimpflich ausgegangen ist am Freitag ein Vermisstenfall: Eine Penzbergerin hatte sich Sorgen um ihren Vater gemacht.

Am Freitag um 23.20 Uhr meldete eine Frau aus Penzberg bei der Einsatzzentrale der Polizei in Rosenheim ihren 77-jährigen Vater aus Wolfratshausen als vermisst. Der sportliche Rentner war am Freitag gegen 7.30 Uhr von daheim aufgebrochen, um mit seinem VW Bus in die Kreuther Berge zu fahren. In Kreuth ließ er seinen Bus stehen und fuhr mit dem E-Bike weiter in die Langenau. Dort stellte er das Rad ab und ging zu Fuß auf den Halserspitz. Beim Abstieg verpasste der Rentner wohl einen Abzweig, dementsprechend kam er nicht mehr bei seinem Fahrrad an.

In der Schweigeralm konnte man sich auf Nachfrage der Polizei an den Herrn erinnern, der gegen 17.30 Uhr in der Alm davon erzählte, dass er sich nach dem falschen Abstieg wieder in Richtung Langenau zu seinem Fahrrad aufmache.

Beamte der Polizei Bad Wiessee suchten entlang des Forstweges nach dem Mann in der Langenau und wurden um kurz nach Mitternacht fündig. An einer Hütt'n lag der Mann auf einer Bank. Er war wohlauf, aber sichtlich geschwächt, dies wollte er aber nicht zugeben. Er hatte sein abgestelltes E-Bike im Dunkeln nicht mehr gefunden. Daher wollte er die Nacht auf der Bank verbringen und im Morgengrauen weitersuchen. Da er keinen Handyempfang hatte, konnte er auch niemanden verständigen.

Letztendlich waren die Beamten froh, den Herrn nicht bei 6 Grad im Freien übernachten lassen zu müssen und fuhren ihn ins Tal. Die gerade in Vorbereitung befindliche große Absuche durch Bergwacht und Hubschrauber konnte dementsprechend rechtzeitig eingestellt werden.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare