Vernachlässigter Bub schwebt weiter in Lebensgefahr

Kind, Lebensgefahr, vernachlässigt, Fürth
+
Der vernachlässigte Bub schwebt weiter in Lebensgefahr.

Fürth/Nürnberg - Der abgemagerte und offensichtlich schwer vernachlässigte Bub im Klinikum Fürth schwebte am Donnerstag weiter in Lebensgefahr.

Wie das Krankenhaus mitteilte, hat sich der Zustand des fast fünfjährigen Kindes nicht verändert. Seit Dienstag ringen Ärzte um das Leben des schwerstbehinderten Buben. Er liegt auf der Intensivstation.

Mutter sitzt in U-Haft

Die Staatsanwaltschaft hat derweil Ermittlungen gegen die 29 Jahre alte Mutter aufgenommen. Die Frau wird verdächtigt, den Vierjährigen mehrere Wochen nicht ausreichend mit Nahrung versorgt zu haben. Sie sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth mitteilte, hat die 29-Jährige mittlerweile einen Rechtsanwalt.

Was sie bei ihrer Vernehmung sagte, wollte die Sprecherin nicht sagen. Die Frau hatte nach Polizeiangaben am Dienstag selbst den Rettungsdienst gerufen, weil ihr Sohn angeblich Durchfall hatte. Eine Notärztin wies daraufhin das fast verhungerte Kind ins Klinikum ein.

Auch interessant

Meistgelesen

Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern
Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern
Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig
Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig

Kommentare