Güterzug raste vorbei

Video: Meridian-Anschieber waren in Lebensgefahr

München/Rosenheim – Es ist eine beklemmende Szene, die schlimme Folgen hätte haben können. Die Fahrgäste des liegengebliebenen Meridian befanden sich in Lebensgefahr.

Es ist eine beklemmende Szene, die zwar nur wenige Sekunden lang dauert, doch schlimme Folgen hätte haben können. Während kichernde Fahrgäste dabei sind, in einen Meridian-Flirt an der Staatsgrenze bei Kufstein einzusteigen, rast auf dem Nachbargleis ein Güterzug mit Tempo 100 durch. Genau da, wo 20 Sekunden zuvor ein Mensch gestanden hatte.

Seit einer Woche gibt es für die Pendler auf den Meridianlinien der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) nur ein Thema: die Videos vom Anschieben eines liegengebliebenen Zugs. Der Triebwagen hatte im Stromtrennabschnitt zwischen Tirol und Bayern keinen Strom bekommen. Kunden schoben ihn zwei Meter weiter, dann ging’s wieder voran.

Deswegen gibt es Zweifel an der Zuverlässigkeit des Linien-Betreibers BOB. Denn es war ausgerechnet der oberste Betriebsleiter des Unternehmens, Gunnar B. (42), der die Fahrgäste zum riskanten Sprung in den Gleisschotter animiert hatte. Rene Zumtobel, der Sprecher der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB), bestätigte der tz, dass B. das Gegengleis nicht hatte sperren lassen. Die Fahrgäste schwebten somit in Lebensgefahr. Zumtobel: „Wir haben erst über die Bilder auf Facebook von dem Vorfall erfahren. Das Gegengleis hätte natürlich gesperrt werden müssen.“ Ein Bild auf einem der Videos zeigt übrigens, wie Gunnar B. mit Warnweste über das nicht gesperrte Gegengleis läuft. Und nach dem Güterzug soll zudem auch noch ein Schnellzug der ÖBB durchgebraust sein.

Gunnar B. wurde als Betriebsleiter abgelöst. Das Eisenbahnbundesamt ermittelt in dem Fall. Der Oberlandbahn droht im schlimmsten Fall sogar der Entzug der Betriebsgenehmigung. Besonders tragisch ist die Sache für Gunnar B.: Er wollte nur helfen, Firma und Fahrgäste nicht hängen lassen. Der Ingenieur und Lokführer war zudem auf dem Zug als Ersatz eingesprungen, sonst wäre die Verbindung ausgefallen. Unter Kollegen gilt B. gilt als erfahren und absolut zuverlässig.

Karl-Heinz Dix

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare