1. tz
  2. Bayern

Zug schleift Auto 200 Meter mit - Frau stirbt bei schrecklichem Unfall

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Viehhausen/Wasserburg (Landkreis Rosenheim): Zug erfasst Auto - Frau stirbt
Völlig zerstört: der Kleinwagen der Verunglückten. © Georg Barth

Eine Frau ist am Samstagmorgen bei Viehhausen ums Leben gekommen. Die Autofahrerin hatte Gleise überqueren wollen, als ihr Wagen von einem Zug erfasst wurde.

Viehhausen - Bei einer Kollision zwischen einem Auto und einem Regionalzug ist am Samstagvormittag eine Frau ums Leben gekommen. Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Samstag mit.

Die Frau fuhr nach ersten Informationen gegen 9 Uhr mit ihrem Wagen von Edling kommend in Richtung Wasserburg. Als sie einen unbeschrankten Bahnübergang in Viehhausen überqueren wollte, kam es zu der tödlichen Kollision.

Zug schleift Auto mit

Der Regionalzug, der in Richtung Rosenheim unterwegs war, erfasste den Wagen und soll ihn nach Angaben von rosenheim24.de* 200 Meter weit mitgeschleift haben. Die Fahrerin aus dem Landkreis Rosenheim überlebte den Zusammenstoß nicht. Der Triebfahrzeugführer erlitt einen Schock, die rund 70 Passagiere blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Zahlreiche Retter der Feuerwehren umliegender Gemeinden waren im Einsatz, außerdem war das Technische Hilfswerk vor Ort, sowie Rettungs- und Betreuungskräfte des Bayerischen Roten Kreuzes. Die Bahnstrecke musste für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Mehr Informationen zu dem schrecklichen Unfall finden Sie auf rosenheim24.de.

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

mm/tz

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion