Vier Schwerverletzte bei Unfall mit Wohnmobil

Berg - Bei einem schweren Auffahrunfall auf der A 9 sind im Landkreis Hof vier Menschen schwer und eine leicht verletzt worden. Ein 63-Jähriger war zuvor mit voller Wucht auf ein Wohnmobil aufgefahren.

Nach Angaben der Polizei vom Samstag fuhr ein 63-jähriger aus Baden-Württemberg am Vorabend mit seinem Auto nahe der Anschlussstelle Berg mit voller Wucht auf ein Wohnmobil auf. Das Fahrzeug mit insgesamt fünf Insassen geriet daraufhin ins Schleudern und kippte auf die Seite. Auf dem mittleren und rechten Fahrstreifen kam es schließlich zum Stehen. Der Pkw blieb schwer beschädigt in einer Böschung liegen.

In dem Wohnmobil wurden drei dänische Staatsangehörige, darunter zwei 10-jährige Kinder schwer verletzt. Eine weitere Person in dem Wohnmobil wurde leicht verletzt. Der unter Alkoholeinfluss stehende Pkw-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte versorgten die Verletzten noch an der Unfallstelle. Nach der Bergung wurden die Unfallopfer in Krankenhäuser gebracht. Der Schaden des Zusammenpralls beträgt rund 150 000 Euro. Der Rückstau verursachte einen weiteren Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare