Zwischen Peiting und Rottenbuch

Vier Verletzte bei Glatteis-Unfall

Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
1 von 13
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
2 von 13
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
3 von 13
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
4 von 13
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
5 von 13
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
6 von 13
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
7 von 13
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.
8 von 13
Hier sehen Sie die Bilder des Unfalls zwischen Peiting und Rottenbuch.

Peiting/Rottenbuch – Schwerer Verkehrsunfall am Samstag oberhalb der Schnaidbergkurve zwischen Peiting und Rottenbuch: Beim Zusammenprall zweier Autos wurden die Fahrer jeweils leicht verletzt, ein älteres Ehepaar schwer.

Am Samstagmittag kurz vor zwölf Uhr war eine 26-jährige Peitingerin die B 23 Richtung Rottenbuch unterwegs. Die Autofahrerin kam vermutlich wegen plötzlicher Straßenglätte mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und schlitterte auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte sie in den entgegenkommenden Wagen eines 52-jährigen Mannes aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Durch den Aufprall wurde ein bei ihm im Wagen sitzendes älteres Ehepaar, ein 89-jähriger Mann und eine 83-jährige Frau, schwer verletzt. Der Senior musste aus dem Wagen befreit werden. Da er über Schmerzen in der Brust klagte und man auch von möglichen Herzbeschwerden ausging, wurde der Rettungshubschrauber angefordert. Dieser brachte ihn in das Unfallklinikum nach Murnau. Seine Frau wie auch die beiden leicht verletzten Fahrer wurden mit Rettungswagen in das Krankenhaus nach Schongau gebracht.

Sowohl die Rettung der Verletzten als auch die Bergung der Fahrzeuge an der engen, kurvenreichen Straße gestalteten sich für die Rettungsteams äußerst beschwerlich. Der Hubschrauber musste etwas entfernt von der Unfallstelle außerhalb des Waldes landen und der 89-jährige Verletzte mit einer Trage ein Stück weit transportiert werden. Bis alle Verletzten durch Helfer vor Ort Peiting sowie Rettungsdienst aus Schongau und Steingaden versorgt waren und der Unfall aufgenommen werden konnte, musste die Straße komplett für den Verkehr gesperrt bleiben. Für das Abriegeln der B 23 und die notwendige Umleitung sorgten Mitglieder der Feuerwehr Peiting und der Feuerwehr Rottenbuch mit insgesamt 25 Mann. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Polizei Schongau auf insgesamt 14 000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Spektakulärer Einsatz: Vater und Tochter von Felsnadel gerettet
Spektakulärer Einsatz: Vater und Tochter von Felsnadel gerettet
Bayer erlebt schwere Verwüstungen in Norditalien mit
Bayer erlebt schwere Verwüstungen in Norditalien mit
Mit dem Mountainbike: Bayer stürzt im Zillertal in den Tod
Mit dem Mountainbike: Bayer stürzt im Zillertal in den Tod
Sie hatte getrunken: Fahranfängerin (18) kracht in Baum
Sie hatte getrunken: Fahranfängerin (18) kracht in Baum

Kommentare