Karambolage auf A 73 - vier Verletzte

Bad Staffelstein/Bayreuth - Ein Unfall auf regennasser Fahrbahn hat in Oberfranken eine Karambolage mit fünf Autos ausgelöst. Vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Die Autobahn musste gesperrt werden.

Nach Angaben der Polizei Bayreuth vom Samstag hatte eine 21 Jahre alte Autofahrerin auf der Autobahn 73 bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Mit überhöhter Geschwindigkeit prallte sie auf ein vorausfahrendes Auto, anschließend überschlug sich ihr Wagen und landete auf dem Dach.

Das vorausfahrende Fahrzeug wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes mehrfach gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Der leicht verletzte 57-jährige Fahrer konnte gerade noch rechtzeitig aussteigen, bevor drei weitere Autos in seinen Wagen krachten. Einer der beiden Fahrer sowie die mutmaßliche Unfallverursacherin erlitten schwere Verletzungen. Zwei andere Fahrer wurden leicht verletzt. Die A 73 wurde für am Freitagabend fast drei Stunden gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden an den fünf Autos auf rund 100.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig
Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern

Kommentare