Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Kinder von Erfrierungen bedroht

Vierköpfige Münchner Familie in Bergnot

+
Mit Schneefahrzeugen brachte die Bergwacht die Familie ins Tal.

Spitzingsee - Eine Münchner Familie ist am Freitagabend an der Rotwand im wahrsten Sinne des Wortes im Schnee versunken. Ihr Notruf kam laut Bergwacht gerade noch rechtzeitig: Die beiden Kinder waren akut von Erfrierungen bedroht.

Wie die Bergwacht mitteilt, war die Familie am späten Freitagnachmittag mit der letzten Gondel auf den Taubenstein gefahren. Von dort wollten Vater (44), Mutter (41), Tochter (13) und Sohn (9) zum Rotwandhaus wandern, um dort die Nacht zu verbringen. Allerdings hatten die vier auf ihrem Weg über den Lämpersberg mit einer unerwartet tiefen Schneedecke zu kämpfen. Die Gruppe brach deshalb bei jedem Schritt ein und kam nur mühsam voran. Vor dem Kirchstein waren die Kräfte - insbesondere der Kinder - aufgebraucht, zudem setzten Dämmerung und Schneefall ein.

Gegen 18.30 Uhr setzte der Vater einen Notruf bei der Integrierten Rettungsleitstelle (ILS) Rosenheim ab, 15 Retter der Bergwachten Schliersee, Hausham und München rückten aus. Zur Unterstützung wurden auch zwei Hubschrauber mit Wärmebildkameras angefordert, sie mussten wegen des schlechten Wetters jedoch abdrehen. Allerdings bestand permanent Telefonkontakt zwischen Familie und Einsatzleitung.

Gegen 19.30 Uhr erreichte die erste Bergwacht-Streife die Wanderer, die inzwischen jämmerlich froren, oberhalb der Wallenburger Alm auf etwa 1700 Metern Höhe und versorgte sie mit heißen Getränken. Die Münchner waren unterkühlt, konnten jedoch aus eigener Kraft weitergehen. Vom Rotwandhaus aus wurden sie mit Schneefahrzeugen der Bergwacht zum Spitzingsee und von dort zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren. Einsatzleiter Günter Riedl zeigte sich erleichtert über den glimpflichen Ausgang: „Die Kinder waren nur mit Jeans und leichten Wanderschuhen ausgerüstet und akut von Erfrierungen bedroht.“

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Unwetter nach Sommerhitze: Wann es wo kracht
Unwetter nach Sommerhitze: Wann es wo kracht
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Vermisste Tölzerin ist wieder aufgetaucht
Vermisste Tölzerin ist wieder aufgetaucht
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen

Kommentare