Nur eine Pistole hatte er legal dabei

Waffennarr mit Machete im Kofferraum gestoppt

Bad Feilnbach - Eine Schrotflinte, eine Machete, eine Rauchbombe und eine legale Waffe: Mit einem ganzen Waffenarsenal war ein Franzose auf der A8 unterwegs. Ebenfalls im Gepäck: eine zweifelhafte Erklärung. 

Die Geschichte beginnt als einfache Verkehrskontrolle: Montagmorgen gegen 3 Uhr stoppten die Schleierfahnder der Rosenheimer Polizei auf der A8 bei Bad Feilnbach einen Audi A3 mit französischem Kennzeichen.

Am Steuer saß ein 46-jähriger Franzose österreichischer Herkunft auf der Fahrt zu einem Schießplatz bei Wien – zum Training. Dem entsprechend war seine Ausstattung. In einem Autotresor führte er eine Pistole der Marke Glock samt Munition mit sich. Alles legal mit europäischem Feuerwaffenpass.

Nicht legal war dagegen der Rest seiner Ladung: Zuerst fanden die Beamten eine Schrotflinte mit abgesägtem Lauf samt reichlich Munition. Die hatte der Mann in seiner Reisetasche verwahrt, eingewickelt in Kleidung. Im Rucksack auf dem Beifahrersitz fanden die Polizisten einen Elektroschocker und CS-Spray – ohne BKA-Zeichen. Im Kofferraum entdeckten sie dann eine Machete und ein Einhandmesser sowie zwei Bengalos und eine Rauchbombe, ebenfalls jeweils ohne Kennzeichnung. Der Mann wurde festgenommen und die illegalen Waffen sichergestellt.

Die Begründung für das kleine Waffenarsenal war einfach: Er sei in Vorarlberg bei Verwandten gewesen. Die wollten das „Zeug“ loswerden. Deshalb packte er es zusammen, vergaß aber seinen Angaben zufolge, dass er auf seiner Fahrt nach Wien auch auf deutschen Autobahnen fahren muss.

Als derzeitigen Beruf gab er an: Ausbilder der somalischen Sprengstoffentschärfer.

mm

Rubriklistenbild: © ebu

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück

Kommentare