Tragödie nach Johannisfeuer

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone

Traditionelles Johannisfeuer endet in tödlicher Tragödie
+
Das Unfallauto nach der Tragödie.

Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und viel zu schnell.

Strullendorf - Ein 14-jähriger Schüler ist in Strullendorf (Landkreis Bamberg) von einem Auto angefahren worden und ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Jugendliche in der Nacht zum Samstag vom Wagen eines 18 Jahre alten Fahranfängers erfasst. 

Der Unfall passierte in einer Tempo-30-Zone. Bisher unbestätigten Informationen vom Unfallort zufolge war der Fahrer des Golf Cabrio allerdings deutlich schneller unterwegs. Dem Vernehmen nach war der 14-Jährige mit mehreren Freunden auf dem Heimweg von einem Johannisfeuer. Die Tragödie soll sich nur wenige hundert Meter vor seinem Elternhaus abgespielt haben.

Tragödie im Landkreis Bamberg: 14-Jähriger wird von Auto erfasst und stirbt

Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb.
Tragödie im Landkreis Bamberg: Ein 14-Jähriger wurde von einem Auto erfasst und starb. © NEWS5/Herse

Schwer verletzt blieb der Schüler am Fahrbahnrand liegen. Der Versuch eines Notarztes, den Jungen zu reanimieren, blieb erfolglos. Der Schüler erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde dem 18-jährigen Unfallfahrer Blut entnommen, da die Polizeibeamten aufgrund des Verhaltens des jungen Mannes vermuteten, dass dieser unter dem Einfluss von Alkohol gestanden haben könnte. Die Ergebnisse werden laut einem Polizeisprecher allerdings erst Mitte der Woche vorliegen.

kmm/dpa/lby/News5

Auch interessant

Meistgelesen

Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion