73-Jähriger tot aufgefunden

Abgestürzt: Wanderer stirbt in den Alpen

Halblech - Ein 73-jähriger Wanderer ist in den Alpen in den Tod gestürzt. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, wurde die Leiche des Mannes am Freitagnachmittag gefunden.

Der Mann hatte sich am Donnerstag auf den Weg nach Halblech (Landkreis Ostallgäu) gemacht, um über die Kenzenhütte in Richtung Hochplatte zu wandern. Seitdem fehlte von dem 73-Jährigen jede Spur. Vermutlich habe er auf einem schlammigen Weg den Halt verloren und sei dann in die Tiefe gestürzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Das sind die drei größten Fehler am Berg, sagen Alpenverein und Retter
Das sind die drei größten Fehler am Berg, sagen Alpenverein und Retter
Wutbrief über Gaffer: „Unmenschlich und unfassbar“
Wutbrief über Gaffer: „Unmenschlich und unfassbar“
Knalle am Himmel: Deutsche Kampfjets nehmen Flugzeuge ins Visier
Knalle am Himmel: Deutsche Kampfjets nehmen Flugzeuge ins Visier

Kommentare