Steile Böschung

Wanderer stürzt in Ruhpolding in den Tod

Ruhpolding - Kaum eine Woche ohne Bergtoten: Ein Wanderer ist in Ruhpolding tödlich verunglückt. Der Mann war eine steile Böschung acht Meter tief hinabgestürzt.

Wie die Polizei mitteilt, passierte das Unglück am Montag an der Rauschbergsüdseite. Die Ruhpoldinger Bergretter wurden gerufen, konnten jedoch nur noch den Tod des 70-jährigen Bischofswieseners feststellen. Aus bisher ungeklärter Ursache war er offenbar eine acht Meter steile Böschung hinabgestürzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion