Gefräßiger Geselle

Waschbär in Franken auf dem Vormarsch

+
In Franken breitet sich der Waschbär aus.

München - Die Waschbären breiten sich in Nordbayern aus. Mehr als 900 der Tiere sind im vergangenen Jagdjahr abgeschossen worden.

In den Landkreisen Aschaffenburg, Bad Kissingen, Main-Spessart, Miltenberg, Rhön-Grabfeld und Fürth seien im vergangenen Jagdjahr mehr als 900 Waschbären abgeschossen worden, teilte der Bayerische Jagdverband (BJV) am Mittwoch mit.

„Die Bereiche weiter südlich und östlich sind weitgehend Waschbären-frei.“ Bayern sei damit Schlusslicht im Vergleich zu anderen Bundesländern: Deutschlandweit seien mehr als 100.000 der nordamerikanischen Kleinbären zur Strecke gebracht worden.

Um 1930 seien zwei Pärchen in Nordhessen ausgesetzt worden, andere Tiere seien aus Pelztierfarmen entkommen. In Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Brandenburg sei der Waschbär heute weit verbreitet. Der Kulturfolger fresse alles, von Pommes frites bis zum Vogelei.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare