Schlägerei in Wasserburg

Flüchtlinge prügeln sich nach Fußballspiel mit Stöcken

Wasserburg - Auf einem Sportplatz neben einer Flüchtlingsunterkunft in Wasserburg ist es zu einer Schlägerei gekommen. Rund 20 Flüchtlinge prügelten sich nach einem Fußballspiel.

Als die Polizei am ersten Weihnachtsfeiertag mit vier Streifenwagen anrückte, hatte der Sicherheitsdienst vor Ort die Auseinandersetzung bereits im Griff. Etwa 20 Personen waren nach einem Fußballspiel aufeinander losgegangen.

Der Grund für die Massen-Prügelei ist noch unklar. Zwei Flüchtlingsgruppen waren erst in Streit geraten, dann gingen die Beteiligten teils mit Ästen und Stöcken aufeinander los.

Ein 17-Jähriger musste mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Vier weitere Asylbewerber erlitten leichtere Verletzungen. Für die Polizei wird es nun schwierig herauszufinden, welche Gruppe mit den Körperverletzungen begonnen hat. Grund: Zu allen Vernehmungen müssen die Beamten Dolmetscher organisieren.

mb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare