Fliegengitter gibt nach

Bub (4) stürzt sieben Meter tief aus Fenster

Weiden - Ein kleiner Bub aus Weiden ist aus dem zweiten Stock seines Wohnhauses sieben Meter in die Tiefe gestürzt. Der Vierjährige wurde sofort ins Krankenhaus gebracht.

Ein vierjähriger Bub hat in Weiden in der Oberpfalz einen Sieben-Meter-Sturz aus einem Fenster überlebt. Das Kind fiel auf eine Wiese und erlitt Prellungen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Kleine war im zweiten Stock eines Wohnhauses auf einen Kinderhocker gestiegen, hatte das Fenster geöffnet und sich gegen das Fliegengitter gelehnt. Dieses gab nach, so dass der Bub in die Tiefe stürzte. Die Mutter hielt sich zu diesem Zeitpunkt im Erdgeschoss auf und fand ihr schreiendes Kind auf dem Rasen. Es wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare