Teenager sind kampfeslustig: Berufung

Weihnachts-Sex in Therme: 2. Runde im Gerichtsstreit

+

München - Zwei Teenager wurden beim Liebesakt in einer Therme bei Augsburg ertappt und vom Gericht zu Arreststrafen verurteilt. Doch das junge Paar gibt sich kampfeslustig - und will sich nun juristisch wehren.

Die Sex-Posse aus der Neusässer Titania-Therme (tz berichtete) geht weiter. Nach seiner Verurteilung zu Arreststrafen will das von Unterwasserkameras beim Sex erwischte Pärchen nun einen neuen Prozess! Intern hatte das Augsburger Amtsgericht den Prozess vom Dienstag vergangener Woche mit der Überschrift Kann denn Liebe Straftat sein? versehen. Viele Bedienstete des Gerichts kamen zum Zuhören und Schmunzeln. Und hörten, wie sich der angeklagte 18-Jährige um Kopf und Kragen redete. So behauptete er, in der Erlebnisgrotte sei ihm am zweiten Weihnachtsfeiertag im Jahr 2014 lediglich die Hose verrutscht.

Und weil das nicht von Anwälten vertretene Pärchen auch noch zu spät bei der Verhandlung auftauchte – wegen des Verkehrs – und sich im Verhör uneinsichtig zeigte, schickte Richter Bernhard Kugler das Mädchen (19) ein Wochenende in den Freizeitarrest. Für ihren jüngeren Freund ordnete er zwei Wochen Dauerarrest an. „Das Gericht wäre bei einem Geständnis zur Einstellung des Verfahrens bereit gewesen. Aber nein, man führt sich auf.“ Er hätte sogar gute Lust gehabt, den Angeklagten gleich schon mal „drei Tage in den Keller zu stecken“, meinte der Richter.

Solcherlei Aussagen sollen jetzt ein Nachspiel in der nächsten Instanz vor dem Landgericht Augsburg haben. Die beiden Beschuldigten haben sich zwei Regensburger Anwälte genommen, die nun Akteneinsicht beantragt haben. Robert Hankowetz zur tz: „Öffentliches Ärgernis kann ich nur erregen, wenn ich das bewusst mache, um jemanden Unwohlsein zu verursachen. Aber doch nicht, wenn man unter der Wasseroberfläche rumfummelt.“ Auch habe das Amtsgericht reine Zuchtmittel über den Erziehungsgedanken des Jugendstrafrechts gestellt.

Gegenüber Sat.1 Bayern gab sich das Paar jedenfalls kampfeslustig: „Wir fühlten uns vom Richter überrollt. Es sah so aus, als ob der Sachverhalt vorher feststand.“

mc

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare