Was ließ ihn so ausrasten?

Polizei-Beamte greifen durch: Mann bedroht seine eigene Familie - dann eskaliert die Situation

 Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen, dessen Blaulicht aktiviert ist.
+
Nach den Morddrohungen ihres Sohnes rief eine Familie die Polizei (Symbolbild).

Ein Mann bedroht seine Familie auf das Heftigste. Als sie nicht mehr weiterwissen, sperren sie ihn ein und alarmieren die Polizei. Die hat ebenfalls Mühe den gewaltbereiten Sohn unter Kontrolle zu bringen.

  • Ein Mann will seine ganze Familie „abstechen“.
  • Als die Weilheimer Polizei eintrifft, eskaliert die Situation erneut.
  • Gleich für einige Straftaten wird er sich jetzt verantworten müssen.

Pähl, Weilheim - Dieser Einsatz bleibt den Polizisten sicher noch lange im Gedächtnis: Gegen 19.45 Uhr ging am Freitag ein Notruf bei der Polizei in Weilheim ein - schon den ersten Informationen nach zu urteilen, sollte es kein leichter Fall werden. Eine Familie aus Pähl schilderte den Beamten schon am Telefon, dass ihr eigener Sohn auf sie losgehen wollte und gedroht habe, die ganze Familie „abzustechen“. Zudem äußerte der bereits erwachsene Sohn gegenüber seinen Angehörigen offenbar, sich selbst umzubringen zu wollen.

Was sich zwischen den Familienmitgliedern abgespielt hat, muss verstörend für sie gewesen sein. Die Angehörigen des Mannes wussten sich scheinbar nicht mehr anders zu helfen als ihn in ein Auto einzusperren. „Um eine weitere Eskalation bis zum Eintreffen der Polizei zu verhindern“, heißt es im Bericht der Weilheimer Beamten.

Weilheim: Gewaltbereiter Sohn geht auf Polizeibeamte los

Als die Weilheimer Polizisten in Pähl ankamen und die Situation zu entschärfen versuchten, war der Mann offenbar noch immer gewaltbereit. Selbst den Beamten gegenüber verhielt er sich wohl gelinde ausgedrückt „äußerst unkooperativ“: Sie mussten ihn aus dem Auto zerren, während er sich vehement dagegen sperrte und mehrfach mit den Beinen auf sie eintritt. Die Situation vor Ort eskalierte so, dass die Beamten den Sohn der Pähler Familie schließlich fesseln mussten. Ein ganzes Bündel an Strafanzeigen wird dem Mann nun vorgeworfen.

Doch was hat ihn so durchdrehen lassen? Wie seine Familie den Beamten berichtete, sei die Situation mit ihrem Sohn nach tagelangem Alkohol- und Drogenmissbrauchs an jenem Tag untragbar geworden. Seine Angehörigen konnten ihn nicht mehr unter Kontrolle bringen. Da die Beamten sofort feststellen konnten, dass der Mann unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, wurde er im Anschluss an den Einsatz in eine psychiatrische Klinik gebracht. (cos)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare