Weiter keine Spur von Tobias (16)

Schwandorf - Familie und Freunde sind in größter Sorge. Seit sechs Tagen fehlt von ihrem Tobias jede Spur. Der 16-Jährige ist wie vor vom Erdboden verschluckt. Auch die Schwandorfer Polizei rätselt weiter.

Lesen Sie auch:

Tobias (16) spurlos verschwunden!

Am Montag durchkämmten erneut Suchmannschaften das Gebiet rund um das Klardorfer Kieswerk. Hier hatte der Schüler am Mittwochabend mit Freunden zusammen gefeiert. Hier wurde er gegen 23.30 Uhr zum letzten Mal gesehen. Seinen Flug nach Amerika am nächsten Morgen trat er nicht an. Seitdem ist Tobias verschwunden, einfach weg.

Mit Leichenspürhunden im Boot tuckerte die Polizei gestern über den Südsee und Klausensee nahe des Kieswerks. „Vielleicht ist er nachts in einen der Weiher gefallen und ertrunken“, sagt die Polizei – und spricht das aus, was alle fürchten. Auch Taucher suchten nochmals den Grund der Gewässer ab. Doch diese sind sehr trüb.

Bis zum Abend gab es keine Spur von dem 16-Jährigen. Auch der Einsatz eines Hubschraubers blieb ohne Ergebnis. Trotzdem geht die Suche weiter, in der Hoffnung, Tobias doch noch lebend zu finden.

AW

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 

Kommentare