Wetteraussichten für Juni

Wann bleibt der Sommer endlich länger?

München - Hitze, Gewitter, Hitze, Gewitter: Jede noch so kurze sommerliche Periode wird sofort von einer Unwetterfront beendet. Viele wünschen sich mehr Sommertage am Stück. Doch die Chancen stehen schlecht.

Kaum knacken die Temperaturen mal die 30-Grad-Marke, brechen auch schon heftige Unwetter über Bayern herein, so auch am Wochenende. Im gesamten Freistaat beendeten Gewitter mit Starkregen, Hagel und Blitzeinschläge die kurze Hitzewelle. Das Festivalgelände von "Rock im Park" in Nürnberg musste wegen der starken Unwetter in der Nacht zum Sonntag sogar zeitweise evakuiert werden. In München wütete das Unwetter vor allem am frühen Montagmorgen. Blitzeinschläge sorgten sowohl bei der S-Bahn, als auch auf den Straßen der Landeshauptstadt für Chaos. Aufgrund zahlreicher ausgefallener Ampeln musste die Polizei der Verkehr regeln.

Nächste Hitzewelle - nächste Unwetter-Front

Für die kommende Woche sind die Wetter-Aussichten ganz ähnlich. Nach der kurzen Abkühlung am Montag und Dienstag steigen die Temperaturen laut Angaben von Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net ab Mittwoch wieder an. Donnerstag könnte bereits erneut die 30-Grad-Marke erreicht werden, Freitag steigen die Temperaturen dann vermutlich sogar bis auf 35 Grad. Und wieder kündigen sich im Anschluss an das schwül-warme Wetter heftige Gewitter und starke Regenschauer an.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Wann bleibt es mal konstant schön?

Viele sehnen sich nach mehreren trockenen Tagen am Stück, einen richtigen Sommer eben. Ein Ende der Berg- und Talfahrt ist aber auch für den weiteren Juni nicht in Sicht. Im Gegenteil: Laut Jung ist in den kommenden sieben bis zehn Tagen nicht ein einziger Tag dabei, der für ganz Deutschland durchweg sonniges und trockenes Wetter im Gepäck hat. In Bayern muss vielmehr immer wieder mit starken Unwettern und Niederschlägen gerechnet werden. Am Alpenrand und in den Alpen herrscht in Folge dessen sogar erhöhte Hochwasser-Gefahr.

Eine längere Sommerperiode lässt also weiter auf sich warten. Bis dahin sollten wir uns über jeden schönen Tag freuen.

vh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare