Jahreswetter im Vergleich

So mild wie 2015 war es selten in Bayern

+
Auch an Weihnachten war es ungewöhnlich mild im Freistaat.

München - Wärmer, trockener, sonniger: Das Wetter in Bayern hat sich im Jahr 2015 von seiner milden Seite präsentiert.

Mit einer Durchschnittstemperatur von 9,5 Grad sei der vieljährige Mittelwert deutlich übertroffen worden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach mit. Dagegen lag die Niederschlagsausbeute mit 730 Litern pro Quadratmeter deutlich unter dem Schnitt. Knapp 1785 Stunden Sonnenschein wurden registriert, das wiederum waren mehr als im vieljährigen Mittel.

Auch mit Rekorden konnte das Wetter in diesem Jahr im Freistaat aufwarten. Mit 40,3 Grad wurde im unterfränkischen Kitzingen gleich an zwei Tagen ein deutscher Rekordwert registriert - am 5. Juli und am 7. August. Auch für den Monat Januar wurde im oberbayerischen Piding ein deutscher Höchstwert gemessen: Stolze 20,5 Grad warm war es dort am 10. Januar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare