Action à la Hollywood

Wilde Verfolgungsjagd: Erst im Land Rover, dann im Toyota

+
Der gestohlene Land Rover.

Landshut - Es sah aus wie Action à la Hollywood, doch was am vergangenen Donnerstag in Landshut geboten wurde, war ernster Polizeialltag in Niederbayern.

In den Hauptrollen des Krimis: ein Autodieb, zwei Fahrzeuge, die Polizei und ein unschuldiger Hund. Alles begann mit dem Diebstahl eines am Straßenrand in Landshut geparkten Land Rover Discovery. Der Geländewagen im Wert von 50.000 Euro wurde tags darauf von Schleierfahndern auf der B 12 bei Herzogsreut (Kreis Freyung-Grafenau) entdeckt, unterwegs in Richtung Tschechien. Es gehört nicht viel Spürsinn dazu, einen Diebstahlverdacht zu hegen. Zumal die Ordnungshüter noch feststellten, dass auch die Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren.

Der Fahrer ignorierte die Haltesignale der Polizisten, gab stattdessen Gas und raste Richtung Haidmühle. In dem kleinen Ort Auersberg­reut wollte der Dieb die Verfolger abschütteln und fuhr von der asphaltierten Straße mit Karacho über Felder und Wiesen. Schließlich blieb er mit dem Allradler aber doch in einem Graben hängen und floh zu Fuß.

Kurz darauf wurde in etwa einem Kilometer Entfernung ein silberner Toyota Avensis gestohlen – in dem noch der Hund des Besitzers saß. Ob der Bösewicht Angst vor seinem tierischen Beifahrer bekam oder Mitleid mit dem Tier hatte, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall tauchte der Hund wohlbehalten wieder bei seinem Besitzer auf. Der Toyota dagegen ist wie vom Erdboden verschluckt …

Volker Pfau

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare