Pferdeliebhaberin erstattet Anzeige

Wer will diese zwei Ponys vergiften?

+
Da war noch alles gut: Die beiden Ponys Seppe (vorn) und Maria werden von Sabine Schweighofers Nichte Marie gefüttert.

Mooslern - Das Leben in Mooslern hat sich Sabine Schweighofer so schön ausgemalt. Doch dann hat ein Unbekannter ihre beiden Ponys vergiftet.

Vor zwei Jahren war die 46-Jährige zu ihrem neuen Partner in den Kreis Erding gezogen. Zum Neustart kaufte die Pferdeliebhaberin zwei Welsh-A-Ponys namens Seppe und Maria.

Doch das Glück währte nicht lange. Vor Kurzem hätten sich die Stute und der Wallach komisch verhalten, sagte die Besitzerin gegenüber dem Erdinger Anzeiger, sie seien sehr unruhig gewesen. Erst dachte sie an eine Kolik. Eine Blutuntersuchung durch einen Tierarzt ergab, dass die beiden Ponys unter einer Vergiftung leiden. Die Koppel, auf der die beiden Tiere stehen, hat sie bereits abgesucht, aber keine Giftpflanzen gefunden. So keimt ein schrecklicher Verdacht: Jemand muss es den beiden Ponys gegeben haben.

Wer das ist, weiß Sabine Schweighofer nicht. Vielleicht hasse jemand die Tiere oder jemand stinke der Mist. Darüber hätten sich schon Nachbarn beschwert.

Überwachen können sie die beiden Ponys nicht. Sie arbeitet vormittags, ihr Lebensgefährte ist Schichtarbeiter. Darum hat sie Seppe und Maria wieder zur Vorbesitzerin gebracht und Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die beiden Vierbeiner will sie wieder nach Mooslern zurückholen. Aber auf der Wiese am Haus werden sie nicht mehr untergebracht. Sie sucht derzeit einen Unterstellplatz.

mas

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Baulandpreise explodieren! Wer soll sich das noch leisten können? 
Baulandpreise explodieren! Wer soll sich das noch leisten können? 
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“

Kommentare