Der Winter ist zurück in Bayern

Würzburg/Ingolstadt - Im Norden Bayerns entspannt sich die Hochwasserlage langsam. Dafür werden der Süden und Osten von Schnee und Sturm heimgesucht - zum Leidwesen viele Autofahrer.

Leichtes Hochwasser im Norden und starker Schneefall sowie Sturmböen im Osten und Süden Bayerns - das kalte Winterwetter ist zurück und es wandert langsam gen Franken. Vor allem in Oberbayern sorgten glatte Straßen nach teils dichtem Schneefall am Montag für zahlreiche Verkehrsunfälle. Allein das Polizeipräsidium in Ingolstadt registrierte bis zum Vormittag knapp 60 Karambolagen. Das zunehmend kalte Wetter sorgt jedoch auch für eine Entspannung der Hochwasserlage im Norden. Während die Welle am Main bereits wieder abläuft, meldet der Hochwassernachrichtendienst für die Donau bei Straubing und Passau leicht steigende Wasserstände. Zwischen Straubing und Vilshofen fahren derzeit keine Schiffe.

dpa/lby

So wird das Wetter in Ihrer Region

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor

Kommentare