Frau stocksauer

Bürgermeister stellt klar: "Wir brauchen Halloween nicht"

+
"Wir brauchen Halloween nicht!" Diese eindeutige Aussage ist im aktuellen Mitteilungsblatt der Gemeinde Böbing zu lesen.

Böbing - "Wir brauchen Halloween nicht!" Diese klare Aussage ist im Mitteilungsblatt der Gemeinde Böbing zu lesen. Dahinter steht Bürgermeister Peter Erhard (CSU). Einer Frau passt das gar nicht.

Am Donnerstag erreichte unsere Onlineredaktion eine anonyme E-Mail, die von einer Dame (so lässt es die Adresse erahnen) kommt, die vermutlich in Böbing lebt (sonst würde sie das Mitteilungsblatt kaum kennen).

Sie regt sich massiv über eine neunzeiligen Text im Mitteilungsblatt der Gemeinde Böbing für November 2014 auf. Dort ist folgendes zum Thema Halloween lesen:

"Brauchen wir Halloween?

Dieses aus Irland und Amerika zu uns übergeleitete Fest treibt immer mehr seltsame Auswüchse. Der derzeitige Gipfel ist der Verkauf von EBOLA Masken um Menschen zu erschrecken. Besinnen wir uns daher wieder auf unserer Feste wie St. Martin oder den lumpigen Donnerstag im Fasching. Wir brauchen Halloween nicht!"   

Die anonyme Verfasserin der E-Mail empfindet diese Worte als Provokation: "So viel zu Toleranz von anderweitigem Brauchtum", schreibt sie und fügt hinzu: "Es lebt sich in Böbing nicht leicht, wenn man anders ist."

Böbings Bürgermeister Peter Erhard (CSU).

Hinter den Zeilen zu Halloween steht Bürgermeister Peter Erhard. Er hat diesen Kurzkommentar selbst verfasst. Und nach eigenem Bekunden in den vergangenen Tagen, nachdem das Mitteilungsblatt im Dorf ausgeteilt wurde, nur positive Reaktionen bekommen. "Zu mir sind etliche Leute gekommen, die gesagt haben: Endlich spricht das mal jemand aus!'" Offenbar ist er in Böbing nicht der Einzige, der mit Halloween nichts anfangen kann. 

"Ich habe ja nur eine Frage gestellt - und gleich die Antwort gegeben. Wir brauchen Halloween nicht!"

Und warum? "Ich wollte die Leute aufrütteln, dass wir in Bayern andere Bräuche haben, die bodenständiger sind. Und die sollten wir pflegen. Zumal doch viele Leute, die Hintergründe zu Halloween gar nicht kennen. Aber trotzdem durch die Straßen laufen und rufen 'Süßes oder Saures!'"

Was sagt er zu der anonymen Mail? "Gar nichts. Auf anonyme Schreiben reagiere ich grundsätzlich nicht." Dann fügt er aber doch noch hinzu: "Ich habe es ja niemandem verboten, Halloween zu feiern. Das würde ich auch nie wollen. Es kann jeder in Böbing Halloween feiern, wenn er will. Oder halt auch nicht."

fro

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Leiche nach vier Jahren entdeckt: Es ist Erich W.!
Leiche nach vier Jahren entdeckt: Es ist Erich W.!
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied

Kommentare