„Wer da stürzt ...“

Abschreckungsmaßnahme: Hausbesitzerin installiert Metallstacheln auf Treppe - Kind beim Spielen verletzt

+
Eigentümerin installiert Metallstacheln auf Haustreppe. An ihnen hat sich am Samstag ein fünfjähriges Kind verletzt.

In Würzburg hat eine Hauseigentümerin auf der Treppe Metallstacheln installiert - aus einem ganz bestimmten Grund. Jetzt hat sich daran allerdings ein Kind verletzt.

Würzburg - Eine Eigentümerin hat auf einer Haustreppe im Würzburger Stadtteil Grombühl Metallstacheln angebracht. Angeblich, weil sich in der Vergangenheit immer wieder Betrunkene dort hingesetzt und bis in die Nacht laut gegrölt hätten, berichtet NEWS5. Deshalb habe sie über die gesamte Länge der Treppe Metallspitzen angebracht.

Würzburg: Kind verletzt sich an Metallstacheln der Treppe

Anwohner finden die Maßnahme reichlich übertrieben. Ein Bewohner äußerte sogar Bedenken: „Wer da stürzt, ist krankenhausreif.“ Tatsächlich passierte jetzt etwas. Am Samstag spielte ein fünfjähriges Kind an der Treppe. Der Junge fiel hin und landete auf den Metallstacheln, dabei verletzte er sich.

Würzburg: Stadt fordert Eigentümerin zum Abbau der Metallstacheln auf

Die Stadt hat die Eigentümerin mittlerweile aufgefordert, die Metallstacheln wieder abzubauen. Die Gefahr für die Öffentlichkeit sei zu groß.

Video: Parkkralle? Frau lässt sich nicht aufhalten

Immer wieder verletzen sich Kinder beim Spielen. So ein ebenfalls Fünfjähriger auf einem Münchner Spielplatz - der Bub verletzte sich an einer Drogenspritze. Bei einem Unfall an einer Hüpfburg wurde im letzten Jahr ein vierjähriger Bub lebensgefährlich verletzt. Die Polizei ermittelte. Erst im Mai sorgte die Landung eines Rettungshubschrauber am Narbonner Ring gegenüber des AWO-Kinderhauses für Aufmerksamkeit - ein verletztes Kind wurde in eine Kinderklinik gebracht. Auf einem Spielplatz in Hundersdorf haben Unbekannte mehrere Messer versteckt. Die Küchenmesser wurden hochkant fixiert und bedeckt - die Polizei sucht die Täter. Der Bayerische Jugendring muss für die Folgen einer schweren Augenverletzung bei einer neunjährigen Schülerin aufkommen. Das hat gestern das Oberlandesgericht entschieden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für Fahrt mit SUV
Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für Fahrt mit SUV
Streit eskaliert auf Hochzeitsfeier: Paar will sich wieder scheiden lassen - direkt nach dem Ja-Wort
Streit eskaliert auf Hochzeitsfeier: Paar will sich wieder scheiden lassen - direkt nach dem Ja-Wort
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Vollsperrung der A7: Glatteis führt zu Massencrash - Auto rast ungebremst in Rettungswagen
Vollsperrung der A7: Glatteis führt zu Massencrash - Auto rast ungebremst in Rettungswagen

Kommentare