Auf der Suche nach Bussard

Hausfriedensbruch im Hühnerstall

Kirchberg im Wald - Weil er seinen entflogenen Bussard aus einem privaten Hühnergehege abholen wollte - hat ein Mann aus Niederbayern nun eine Anzeige am Hals.

Ein entflogener Bussard hat seinem Besitzer in Niederbayern eine Anzeige eingebrockt. Der Greifvogel war in Kirchberg im Wald (Landkreis Regen) in ein Hühnergehege geflogen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Weil der Wüstenbussard mit einem Peilsender ausgerüstet war, konnte der Besitzer das Tier am Mittwoch ausfindig machen. Ohne den Hühnerbesitzer um Erlaubnis zu fragen, ging der Mann auf das Grundstück und packte seinen Vogel ein.

Ein Zeuge beobachtete den Vorgang und informierte den Hühnerbesitzer. Weil diesem eine Henne fehlte, erstattete er Anzeige wegen Diebstahls.

Gegen den Besitzer des Greifvogels wird nun wegen Hausfriedensbruchs ermittelt. Wo die Legehenne geblieben ist, konnte bisher nicht geklärt werden.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare