Übler Scherz

Bombenalarm im Meridian aus München

München/Salzburg - Bombenalarm im Meridian! Ein übler Scherz hat am Montagabend für einen Großeinsatz am Salzburger Hauptbahnhof gesorgt.

Große Aufregung am Salzburger Hauptbahnhof! Laut ORF gab es am Montagabend einen Großeinsatz. Im Meridian von München nach Salzburg hatte eine Putzfrau auf einem Abfalleimer einen Zettel mit der Aufschrift "Bombe" gefunden.

Ein Teil des Bahnhofs wurde abgeriegelt, der Zugverkehr von und nach Salzburg für zwei Stunden eingestellt. Erst um 20.30 Uhr gab es Entwarnung.

"Wir haben Sprengstoff-Experten und Hunde eingesetzt. Der fragliche Mistkübel (österr. Bezeichnung für "Abfalleimer", Anm. d. Red.) wurde geöffnet und wir konnten darin zwar einige Schriftstücke, aber Gott sei Dank keine Bombe vorfinden. Es ist aber wahrlich kein Spaß, mit so etwas zu drohen", sagte Kripo-Leiter Andreas Huber dem ORF.

Der Zug konnte noch am Abend nach München zurückfahren.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Erstes Wanderherbst-Wochenende - und BOB-Fahrer stranden im Chaos
Erstes Wanderherbst-Wochenende - und BOB-Fahrer stranden im Chaos
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen

Kommentare