In Mehrfamilienhaus

Zündelnde Kinder verursachen Brand

Neu-Ulm - Drei Kinder im Alter zwischen drei und fünf Jahren haben wahrscheinlich einen Brand in einer Neu-Ulmer Wohnung verursacht.

Vermutlich hatten die Kinder beim Zündeln im Kinderzimmer eine Matratze in Brand gesetzt und damit das Feuer ausgelöst. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, entstand bei dem Feuer am Samstagmittag ein Schaden von rund 30.000 Euro. Die Kinder erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Die Feuerwehr konnte die Flammen innerhalb kurzer Zeit löschen. In dem Mehrfamilienhaus befanden sich vier weitere Personen, die unverletzt befreit werden konnten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare