50.000 Euro Schaden

Beim Zündeln: Bub fackelt Scheune ab

Woringen - Ein zehnjähriger Bub hat auf einem Bauernhof in Woringen (Landkreis Unterallgäu) Stroh angezündet und damit eine Scheune in Brand gesetzt.

Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt rund 50 000 Euro, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Bub gab am Vortag zu, das Stroh angezündet zu haben. Sofort standen einige Strohballen in Flammen. Das Kind rief seine Mutter, die vergeblich versuchte, das Feuer zu löschen. Erst die Feuerwehr bekam den Brand unter Kontrolle und verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Baulandpreise explodieren! Wer soll sich das noch leisten können? 
Baulandpreise explodieren! Wer soll sich das noch leisten können? 
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“

Kommentare