Rettungskräfte waren stundenlang im Einsatz

Zwei Autos stoßen frontal zusammen - drei Schwerverletzte

Zell am Main - Beim Zusammenstoß zweier Autos nahe Zell am Main im unterfränkischen Landkreis Würzburg sind am Sonntag drei Menschen schwer verletzt worden.

Ein 18-jähriger Autofahrer war nach Polizeiangaben auf nasser Fahrbahn aus einer Rechtskurve geschleudert. Sein Wagen drehte sich um die eigene Achse und stieß frontal in den entgegenkommenden Wagen einer 68-jährigen Fahrerin. Die Beifahrerin des 18-Jährigen wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Alle drei wurden schwer verletzt in die Klinik gebracht. Rund 30 Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren mehrere Stunden im Einsatz. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 15 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare