Erfolgreiche Hobbyfotografen

Zwei Jugendliche zeigen: So schön ist Oberbayern

Das Foto links stammt von David Kollmann, den man auf Instagram unter instagram.com/aracaera findet. Das Foto rechts hat Jannik Obenhoff gemacht, dem man ebenfalls auf Instagram unter instagram.com/jannikobenhoff folgen kann.

München - Zwei Freunde fangen mit ihren Kameras die schönsten Landschaften Oberbayerns ein. Im Internet veröffentlichen die 14 und 16 Jahre alten Schüler ihre Fotos und werden dafür mit Bewunderung und Lob überschüttet - auch, weil sie noch so jung sind.

Während andere Jugendliche nach einer langen Partynacht am Wochenende ausschlafen, steht Jannik Obenhoff gerne mal um fünf Uhr morgens auf, schnappt sich sein Fahrrad und fährt raus in die Natur. Den Nebel einfangen. Der 14-Jährige aus Unterschleißheim ist Hobbyfotograf und weiß: „Morgens und spätabends ist das Licht am schönsten.“ Jannik fotografiert am liebsten die Natur. Alpine Seenlandschaften, die Wälder Oberbayerns oder einsame Berghütten – seine Fotos veröffentlicht Jannik auf Instagram, eine Foto-App mit der man sein Bildmaterial bearbeiten und dann in sozialen Netzwerken teilen kann.

Jannik Obenhoff

Auf Instagram hat Janniks Fotokunst viele Bewunderer: Mehr als 10.000 Leute folgen seinem Fotoblog, kommentieren begeistert, loben seine Werke – und sind erstaunt über das junge Alter des Fotografen. „You are so young and so talented“ („Du bist so jung und so talentiert“), heißt es da etwa. Oder: „You have so much potential!“ („Du hast so viel Potenzial!“).

Der 14-Jährige hat erst vor einem Jahr angefangen, mit einer Spiegelreflexkamera zu experimentieren. Wenn er heute in der Natur fotografiert, hat er auch immer seinen iPod Touch dabei, um die Fotos zusätzlich bearbeiten und dann sofort bei Instagram hochladen zu können. Das Feedback in dem sozialen Netzwerk ist ihm sehr wichtig. Auch deshalb, weil er seine Fotos nur selten seinen Freunden zeigt. Die Kommentare anderer Instagrammer von überall auf der Welt „sind für mich ein Ansporn, weiterzumachen“.

David Kollmann

Einer seiner Freunde, teilt jedoch die Fotoleidenschaft: David Kollmann gehört mit seinen 16 Jahren auch zu den jüngeren Fotografen. Dem Freisinger ist das Talent quasi in die Wiege gelegt worden: „Fast jeder in meiner Familie ist an Fotografie interessiert“, erzählt er. Zur Konfirmation hat er eine Spiegelreflexkamera bekommen, aber die Inspiration kam erst mit den technischen Möglichkeiten des iPod Touch und der Instagram-App. Neben Landschaften und Natur-Fotos interessiert er sich vor allem für Architektur, dazu gehören auch U-Bahnhöfe. „Eine Symmetrie, die sich im Motiv ergibt, oder die Dynamik, die durch Licht und Schatten entsteht, reizt mich“, erklärt der 16-Jährige seinen Fotografenblick im Alltag.

Wenn die beiden Freunde zusammen auf Motivsuche gehen, achten sie auf kleine Details. Wie fallen die Sonnenstrahlen durch die Bäume? In welchem Licht erscheint die kleine Berghütte zu welcher Tageszeit? Das perfekte Bild entsteht nicht zufällig, sondern ist sorgfältig geplant. Die spontan entstandenen Selfies, die in den Handy-Fotoalben zahlreicher Jugendliche zu finden sind, haben die beiden längst hinter sich gelassen. „Das ist mir zu affig“, sagt Jannik. „Wenn ich mich selbst sehen will, kann ich in den Spiegel schauen.“ Und auch David kann dieser Art der Fotografie nichts mehr abgewinnen: „Ich finde es viel spannender, den Moment einzufangen.“ Gerade in der Portraitfotografie ist das eine große Herausforderung, die der 16-Jährige in Zukunft suchen will.

Jannik dagegen träumt von einer Reise nach Island oder Neuseeland. Nicht nur die Landschaften dieser beiden Länder reizen ihn, sondern auch die heimischen Tiere. Wildtiere mit der Kamera einzufangen, ist sein nächstes Ziel als Hobbyfotograf. Doch bis dahin bleiben ihm die Landschaften Oberbayerns. Und die Berge, Seen und Wälder vor der Haustür findet der 14-Jährige im Moment noch ziemlich reizvoll. Das sieht man auch seinen Fotos an.

lot

 

Zwei Jugendliche fotografieren die schönsten Ecken der Region

Zwei Jugendliche fotografieren die schönsten Ecken der Region

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben

Kommentare