A7 bei Illertissen

Zwei Schwerverletzte bei Autobahnunfall

Illertissen - Bei einem Verkehrsunfall auf der A7 bei Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) sind am Freitagabend zwei Männer schwer verletzt worden.

Wie die Polizei am Samstag berichtete, war ein 80-jähriger Mann kurz nach 19.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Altenstadt und Illertissen mit seinem Auto auf einen Lastwagen aufgefahren und auf der Überholspur stehen geblieben. Ein 43-Jähriger bemerkte das zu spät und prallte mit seinem Wagen in das stehen gebliebene Auto. Der 80-Jährige erlitt schwerste, der 43-Jährige schwere Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 30 000 Euro, an beiden Unfallautos entstand Totalschaden. Durch den Aufprall wurden Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert, zwei Autos wurden dabei leicht beschädigt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare