1. tz
  2. Leben
  3. Einfach Tasty

Burger grillen: Dieser simple Profi-Tipp ist Gold wert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Mit diesem Trick gelingen Ihnen Burger gleich viel besser.
Mit diesem Trick gelingen Ihnen Burger gleich viel besser. © picture alliance / dpa / Marius Becker

Burger bleiben ein Dauerbrenner und viele grillen sie auch zu Hause gerne. Dabei müssen Sie in Zukunft einen einfachen, aber sehr wirkungsvollen Tipp beherzigen.

Burger lassen sich schnell und mit wenigen Zutaten auch auf dem heimischen Grill zubereiten. Dabei kann es aber passieren, dass die Burger-Patties so "aufgehen", dass sie sich nicht ordentlich essen und mit Zutaten belegen lassen. Das Ergebnis ist eine ziemlich Sauerei... die sich aber ganz einfach vermeiden lässt.

So machen Sie Burger-Patties ganz leicht selbst

Sie brauchen:

Im Gegensatz zu Fleischpflanzerl, Frikadelle und Co. brauchen Sie für Burger-Patties keine Zwiebeln, Semmelbrösel oder Ei. Sie kneten das Rinderhack einfach gründlich durch, um für die nötige Bindung zu sorgen. Dann würzen Sie es kräftig mit Salz und etwas Pfeffer und formen es zu Patties. Das geht am einfachsten mit einer Burgerpresse (Partnerlink). Wenn Sie keine Presse haben, rollen Sie einfach eine Kugel, die Sie dann plattdrücken. Der Patty sollte etwa anderthalb Zentimeter dick sein. Und nun kommt der wichtige Trick:

Experte sicher: Wenn Sie diesen unnötigen Handgriff vermeiden, schmeckt der Burger sofort besser

Diesen Burger-Trick dürfen Sie nicht vergessen

Grillexperten raten, den Burger-Patty nach dem Formen ein mal kräftig auf eine Unterlage zu werfen. Dazu eignet sich ein Holzbrett am besten, da das Hackfleisch nicht daran kleben bleibt. Durch den Schlag entweichen eingeschlossene Luftbläschen, die sich beim Grillen ausdehnen und den Burger aufblähen würden.

Danach drücken Sie eine Mulde in die Mitte des Hackfleischlaibchens. Das sorgt auch dafür, dass der Patty sich nicht ausdehnt und hat einen weiteren praktischen Nebeneffekt: Aus der Mulde rutschen die Zutaten wie Salat, Tomaten, Gewürzgurken und Co. nicht so leicht heraus und bleiben schön sauber und ordentlich auf dem Burger.

Video: 60 Zentimeter hoher Burger

Lesen Sie auch: Erst Käse, dann Fleisch auf den Burger? So erwartet Sie eine Geschmacksexplosion

ante

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Kommentare