1. tz
  2. Leben
  3. Einfach Tasty

Davon sollten Sie bei McDonald's unbedingt die Finger lassen

Erstellt:

Von: Felix Mildner

Kommentare

Der Big Mac hat "nur" 509 Kalorien.
Der Big Mac hat "nur" 509 Kalorien. © dpa

Dass Fastfood ungesund ist, ist klar: Doch bestimmte Burger-Kreationen platzen fast vor Kalorien und Fett. Hier finden Sie heraus, welche es sind.

Für Leute, die auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, ist Essen bei Fastfood-Ketten wie McDonalds ein absolutes No-Go, denn die kalorienreichen Burger und Pommes Frites enthalten jede Menge Fett und Zucker. Dennoch fällt es vielen schwer, komplett auf Fastfood zu verzichten, vor allem wenn der Heißhunger zuschlägt.

Oft fragt man sich nach einem Besuch im Fastfood-Restaurant, wie viele Kalorien, Fett und Zucker wohl soeben zu sich genommen hat. Muss man aber komplett auf Essen bei McDonalds verzichten? Nicht unbedingt! Wenn Sie auf bestimmte Kalorienbomben verzichten und stattdessen zu etwas leichterer Kost greifen, können Sie auch ohne schlechtes Gewissen genießen.

In unserem Ranking sehen Sie, welche Produkte Sie bei McDonalds am besten nicht bestellen sollen:

1. Chicken-Box

Auf dem ersten Platz der Kalorienbomben bei McDonalds ist die beliebte Chicken-Box. Der Inhalt: 12 Chicken McNuggets, sechs Chicken Wings, drei Soßen. Doch Vorsicht: Dieser Traum jedes Hühnchen-Fans knackt die 1000er-Marke und kommt damit laut Herstellerangaben auf stolze 1091 Kalorien pro Portion! Auf dieses Produkt sollten Leute also verzichten, die auf eine schlanke Linie achten. Oder sie teilen sich eine Portion - diese sollte auch für zwei Personen ausreichend sein.

2. 20 Chicken McNuggets

Auf den Spitzenreiter folgt ein weiteres Geflügel-Produkt: Die Box mit 20 Chicken McNuggets bringt 894 Kalorien auf die Waage. Auch was die Bestandteile Fett und Zucker angeht, sind die Nuggets nicht viel gesünder als die Chicken-Box.

3. Big Tasty Bacon

Jeder weiß: Dieser Riesen-Burger hat nicht den Anspruch, gesund zu sein. Dafür sorgen viel Fleisch, Bacon, Käse und die typische Soße. Dennoch erfreut sich dieser Klassiker großer Beliebtheit bei Fastfood-Fans. Mit 810 Kalorien pro Portion kommt der Big Tasty Bacon auf den dritten Platz im Dickmacher-Ranking. Bemerkenswert ist dabei vor allem auch die relativ hohe Menge an Zucker im Burger.

4. Big Gourmet Beef

Etwas weniger ungesund ist der Big Gourmet Beef. Laut Hersteller ein "Burger für Genießer", den es nur für kurze Zeit im Rahmen der Monopoly-Aktion auf der Speisekarte von McDonalds gibt.

5. Triple Cheeseburger

Der Cheeseburger ist ein echter Fastfood-Klassiker. In diesem Fall kommt er sogar mit drei Mal Rindfleisch daher. Doch auch dieser Burger zählt zu den McDonalds-Produkten, auf die Sie besser verzichten sollten. Denn die Werte an Kalorien, Fett und Zucker sind auch hier relativ hoch.

Welche Produkte sind die gesündere Alternative bei McDonalds?

Wenn Sie auf diese fünf genannten Produkte verzichten, nehmen Sie weniger Kalorien zu sich. Doch was können Sie stattdessen bestellen? Die folgenden Produkte sind dabei nicht weniger lecker. Bei den Chicken McNuggets macht vor allem die Menge den Unterschied aus. Greifen Sie also lieber auf eine kleinere Portion zurück!

1. Cheeseburger

Im Vergleich zum Triple Cheeseburger ist der normale Cheeseburger schon fast gesund: Er hat nämlich "nur" 304 Kalorien. Sollten Sie also Heißhunger auf Burger verspüren, greifen Sie am besten zu diesem Klassiker.

2. 6 Chicken McNuggets

Die Menge macht's: Während 20 Nuggets mit 894 Kalorien zu den ungesundesten Produkten auf der McDonalds-Speisekarte zählen und für eine Person normalerweise zu viel sind, hat die kleinere Sechser-Box nur 268 Kalorien. Überlegen Sie also vor dem Bestellen, wie viel Hunger Sie wirklich haben. Doch Vorsicht: Die typische Süßsauer-Soße schlagen nochmal 50 Kalorien extra zu Buche.

3. Hamburger

Ja, der klassische Hamburger zählt bei McDonalds mit 254 Kalorien zu den kalorienärmsten Produkten im Sortiment. Die beiden königlichen Zusätze Royal Käse sowie Royal TS kommen beide auf über 500 Kalorien. Der Hamburger ist somit für alle verschmerzbar, die auf eine gesunde Ernährung achten und dennoch nicht komplett auf Fastfood verzichten wollen.

Tipp: Verzichten Sie auch mal auf Pommes Frites als Beilage und nehmen Sie stattdessen einen Salat. Eine große Portion Pommes schafft es nämlich auf 448 Kalorien - fast so viel wie ein Burger. Natürlich können Sie aber auch eine doppelte Portion Pommes bestellen, doch das ist dann alles andere als gesund. Beim Dessert greifen Sie dann anstatt zur Apfeltasche (252 Kalorien) am besten zur gesunden Apfeltüte (nur 34 Kalorien).

Auch interessant

Kommentare