1. tz
  2. Leben
  3. Einfach Tasty

Dieser Oktoberfest-Flammkuchen sieht nicht nur schee aus, sondern schmeckt auch guad

Erstellt:

Von: Sandra Keck

Kommentare

Blick von oben: gebackener Oktoberfest-Flammkuchen mit Sauerkraut, Leberkäse, Emmentaler, süßem Senf und Zwiebeln.
Wir lieben Flammkuchen Rezepte, da sie so schön wandelbar sind. Wie findest du unseren Oktoberfest-Flammkuchen? © Einfach Tasty

Keine Themenwoche ohne Flammkuchen!

Falls du unsere Rezepte und Videos schon länger verfolgst, ist es dir sicherlich schon aufgefallen. Nein, nicht das mit dem Käse (den lieben wir auch), sondern dass wir in regelmäßigen Abständen Flammkuchen-Rezepte posten. Flammkuchen ist so herrlich wandelbar und schnell gemacht - wie kann man ihn also nicht mögen? Außerdem kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, wie unser Kollege Fabi (unser ungekrönter Flammkuchen-König 👑 ) regelmäßig beweist. Wir feiern ihn und seine Rezepte! Und du?
Apropos: den heutigen Fun Fact zum Oktoberfest findest du weiter unten im Artikel.

So geht‘s:

Du brauchst nur wenige Zutaten:

Die Zubereitung ist schnell und einfach:

  1. Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  2. Für die Creme: Crème fraîche mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss verrühren.
  3. Für den Flammkuchen: Flammkuchenteig entrollen und Crème gleichmäßig darauf verteilen.
  4. Mit Sauerkraut, Zwiebelringen, Leberkäse und Emmentaler belegen.
  5. 20 Minuten knusprig backen, bis die Ränder braun sind.
  6. Flammkuchen mit süßem Senf und Schnittlauch garnieren.
  7. Schmecken lassen!
Blick von der Seite: gebackener Oktoberfest-Flammkuchen mit Sauerkraut, Leberkäse, Emmentaler, süßem Senf und Zwiebeln.
Von diesem knusprigen Oktoberfest-Flammkuchen nehm ich auch ein Stück... oder zwei? Das Rezept gibt es bei Einfach Tasty. © Einfach Tasty

Oktoberfest Fun Fact 3: Name ist nur teilweise Programm

via GIPHY

Hast du dich auch schon gefragt, warum es „Oktoberfest“ heißt, obwohl das Volksfest größtenteils im September stattfindet? Nicht? Hauptsache Bier, oder 😏? Für alle anderen gilt: weiterlesen und lernen!
Schauen wir ein paar Jahre zurück. Am 17. Oktober 1810 wurde das erste Oktoberfest zu Ehren der Hochzeit des Kronprinzen mit einem großen Pferderennen eröffnet. Das Fest gefiel und so behielt man es die nächsten Jahre bei. Doch irgendwann war das ungemütliche Oktoberwetter mit Regen, Wind und Kälte einfach zu viel. 1828 stellte eine kleine Gruppe Münchener:innen den Antrag, das Fest in den September vorzuverlegen. Die Genehmigung hat zwar einige Zeit in Anspruch genommen (deutsche Bürokratie...), aber seit 1904 endet die Wiesn nach zwei Wochen mit dem ersten Sonntag im Oktober. Und beginnt immer drei Samstage davor.

Wos sogst? Du hast den Beginn unserer Themenwoche verpasst? Kein Problem, wir helfen dir doch gerne: Servus! Wir starten mit einem leckeren bayrischen Obazda in unsere Oktoberfest-Themenwoche und diese Bayern-Burger sind ein Gedicht und vereinen das Beste einer Nation in einem Gericht.
Du bist immer auf der Suche nach neuen und leckeren Rezeptideen? Dann melde dich doch ganz einfach und schnell beim Einfach Tasty Newsletter an und lass dich von uns inspirieren.

Auch interessant

Kommentare