EA

Battlefield 2042: So können Spieler an der Beta teilnehmen

Battlefield 2042 Beta Soldat Waffe Key Art
+
„Battlefield 2042“: Die Beta kann auch ohne Vorbestellung heute schon spielen.

Schon bald erscheint „Battlefield 2042“. Spieler können den Titel vorab in der Beta-Phase testen, die diese Woche startet. So können Sie teilnehmen.

Eigentlich sollte „Battlefield 2042“ im Oktober dieses Jahres erscheinen. Die Entwickler haben den Release-Termin jedoch auf November verlegt*. Bis zur Veröffentlichung müssen Fans des Taktik-Shooters sich also noch ein wenig gedulden. Wer sich aber schon jetzt ein Bild vom neuen „Battlefield“ machen möchte, der hat diese Woche die Gelegenheit, an der Open Beta teilzunehmen. Wie das funktioniert, verraten wir im folgenden Abschnitt.

„Battlefield 2042“ Beta: So nehmen Spieler teil

Um an der Beta teilzunehmen, wird kein Kauf des Spiel benötigt, allerdings erhalten Vorbesteller Early Access und können schon einige Tage früher loslegen. Das sind die Termine der „Battlefield 2042“ Open Beta:

  • Early Access für Vorbesteller und EA Play-Abonnenten: 6. und 7. Oktober
  • Open Beta für alle Spieler: 8. und 9. Oktober

Start ist jeweils um 9 Uhr deutscher Zeit. Die Testphase endet am 9. Oktober.

Lesen Sie auch: „Battlefield 2042“: Tester sind sich einig – Maps sind viel zu groß.

„Battlefield 2042“ Beta: Auf welchen Plattformen findet sie statt?

Die Open Beta von „Battlefield 2042“ steht Spielern auf PS4, PS5*, Xbox Series X/S, Xbox One sowie PC zur Verfügung. Der Download und die Anmeldung funktionieren über die jeweilige Spieleseite der entsprechenden Plattform. PC-Spieler müssen entweder Origin, Steam oder den Epic Store ansteuern. Preloads sind bereits möglich.

Auch interessant: „Call of Duty: Vanguard“ – wann erscheint das Spiel?

„Battlefield 2042“ Beta? Was erwartet Spieler?

„Battlefield“ 2042 bringt viele neue Waffen und Ausrüstungen.

Die Beta von „Battlefield 2042“ enthält den klassischen Eroberungs-Modus. Auf den Next-Gen-Konsolen sowie auf dem PC ermöglicht dieser Partien mit bis zu 128 Spielern. Die Karten wurden dementsprechend groß gestaltet, also erwartet Spieler eine großflächige Spielwelt. Neu ist, dass Spieler nun Sektoren einnehmen, anstatt einzelne Kontrollpunkte anzusteuern. Darüber hinaus bietet die Beta auch einen ersten Blick auf „Orbital“, eine neue Karte, in der ein Raketenstart bevorsteht. Die Teams müssen diesen entweder verhindern oder sicherstellen, dass er gelingt.

Alle Fortschritte, die Spieler während der Beta machen, werden nicht in das endgültige Spiel übernommen. Außerdem gibt es keine speziellen kosmetischen Gegenstände oder andere Belohnungen für die Teilnahme an der Beta. Sie dient somit lediglich als kleiner Vorgeschmack auf den Release im November. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare