Ekelhafter Skandal in Brasilien!

Call of Duty: Drama in Brasilien – E-Sportlerin von Konkurrent ermordert

Zurzeit gibt es in Call of Duty Warzone einen kuriosen Bug, welcher Spieler gegen deren Willen zu Cheatern machen.
+
Call of Duty: Drama in Brasilien – E-Sportlerin von Konkurrent ermordert

In Call of Duty ist die Esport-Szene weltweit hoch angesehen. Auch die Mobile-Sparte bietet hohe Konkurrenz. Nun wurde eine E-Sportlerin wegen CoD ermordet.

Santa Monica, USA – Auf der ganzen Welt gibt es die verschiedensten E-Sport-Bereiche. So auch in Call of Duty* Mobile von Activision*, welches in Brasilien ein hohes Ansehen genießt. Nun führt der große Konkurrenzkampf zwischen den Profi-Spielern zu einer tragischen Ermordung. Ein Konkurrent aus der E-Sport-Szene bringt eine andere Spielerin eiskalt ums Leben.

Aktuellen Berichten zufolge wurde die weibliche CoD Mobile-E-Sportlerin SOL aus Brasilien von einem Konkurrenten in Call of Duty eiskalt ermordet. Die Profispielerin, die bürgerlich auf den Namen Ingrid Oliveira Bueno da Silva hört, ist zu dem Zeitpunkt ihres Todes 19 Jahre alt gewesen und begann grade damit sich ihre Karriere im E-Sport-Bereich aufzubauen. Dabei spezialisierte sich die junge Gamerin auf den Shooter CoD Mobile von Activision aus Santa Monica und war Mitglied des Teams FBI (Fantastic Brazil Impact).

Bei ingame.de* kann man nachlesen, wie der Tod der Call of Duty E-Sportlerin SOL* wegen eines Konkurrenten zustande kam. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare