1. tz
  2. Leben
  3. Games

Call of Duty: PS5- und PS4-Spieler müssen sich vorerst keine Sorgen machen

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Call of Duty Vanguard Wade vor PS5 und Xbox Series X
Call of Duty: Keine Zukunft auf der PS5? © Activision/Microsoft/Sony (Montage)

Activision wird trotz der Microsoft-Übernahme „Call of Duty“ weiterhin auf der PlayStation veröffentlichen – aber nur die nächsten drei Teile. Wird „CoD“ danach ein Xbox-Exklusivtitel?

2022 startete mit einem großen Knall in der Gaming-Branche: Microsoft kündigte vor kurzem die Übernahme von Activision Blizzard an* mit sämtlichen zugehörigen Studios. Vollzogen wird der Deal voraussichtlich erst im nächsten Jahr. Es dauerte nicht lange, bis sich erste Befürchtungen bezüglich der Exklusivrechte vieler beliebter Titel breitmachten. Spieler fragen sich, ob zum Beispiel „Call of Duty“ früher oder später nur noch auf Microsofts Gaming-Plattformen verfügbar sein wird – also auf Xbox und Windows PC. Doch nun gibt es eine erste Entwarnung.

Lesen Sie auch: „Call of Duty Warzone Pacific“: Wann startet Season 2?

„Call of Duty“: Die nächsten drei Teile sollen weiterhin für PlayStation erscheinen

Laut Bloomberg hatte sich Activision bereits vor der Ankündigung der Microsoft-Übernahme verpflichtet, die nächsten „Call of Duty“-Spiele auf allen Plattformen, einschließlich der PlayStation, zu veröffentlichen*. Das betrifft demnach die Teile, die 2022, 2023 und 2024 auf den Markt kommen sollen, darunter auch „Call of Duty: Warzone 2“. Wie Microsoft und Activision danach mit dem beliebten Shooter-Franchise verfahren werden, ist momentan nicht klar.

Zum Release der Xbox Series X/S war ein großer Kritikpunkt, dass starke Exklusivtitel für die Konsole fehlen. Konkurrent Sony hatte für die PlayStation in den letzten Jahren starke Spiele wie „God of War“, „Horizon Zero Dawn“ oder „Spider-Man“ veröffentlicht. Microsoft hat nun aber mit Übernahmen von Activision Blizzard und zuvor Bethesda für die Zukunft vorgesorgt. Ein spannender Bethesda-Titel, der noch dieses Jahr exklusiv für Xbox erscheint, ist „Starfield“. Sollte sich Microsoft dazu entscheiden, etablierte Reihen wie „Call of Duty“ exklusiv anzubieten, wäre das definitiv ein herber Schlag für Sony und alle PlayStation-Nutzer. (ök) *tz.de und ingame.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare