Nach heftiger Kritik

„Cyberpunk 2077“: PS4-Version bekommt trotz Store-Rauswurf Updates

Nachdem CD Projekt Red Rückerstattungen für Konsolenversionen von „Cyberpunk 2077“ versprochen hatte, geht Sony nun noch einen drastischen Schritt weiter.

Sony hat bestätigt, dass Rückerstattungen für „Cyberpunk 2077“ für Käufe aus dem Playstation Store möglich sein werden. Die Entscheidung kam, nachdem die Konsolenversionen zum Release starke Performance-Probleme* vorwiesen. Aber Sony geht noch einen Schritt weiter: „Cyberpunk 2077“ ist ab sofort und auf unbestimmte Zeit gänzlich aus dem Playstation Store entfernt.

„Cyberpunk 2077“ aus Playstation Store entfernt – Rückerstattungen für Spieler

In einem neuen Beitrag auf der offiziellen Playstation-Webseite bestätigte Sony, dass bisherige Käufer von „Cyberpunk 2077“ eine volle Rückerstattung erhalten. Im Wortlaut heißt es:

SIE (Sony Interactive Entertainment; Anm. d. Red.) ist stets bestrebt, eine hohe Kundenzufriedenheit zu gewährleisten. Deshalb bieten wir ab sofort allen Spielern, die Cyberpunk 2077 im PlayStation Store gekauft haben, eine vollständige Rückerstattung an. Außerdem wird SIE Cyberpunk 2077 bis auf Weiteres aus dem PlayStation Store entfernen.“

„Cyberpunk 2077“: Starke Performance-Unterschiede zwischen PC und Konsole

Cyberpunk 2077“ wurde mit vielen Vorschusslorbeeren veröffentlicht, nachdem die ersten Tests sehr gut ausfielen. Nur wurden hierfür die Versionen für PS4 und Xbox One nicht berücksichtigt. Auf dem PC sowie auf de Next-Gen-Konsolen läuft das Spiel deutlich besser, wenn auch hier einige Bugs auftauchen. CD Projekt Red hat mittlerweile eingeräumt und sich dafür entschuldigt, dass sie den Current-Gen-Konsolen zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt hatten.

Das Entwicklerstudio versprach zunächst ohne die Zustimmung von Sony und Microsoft, dass Spieler Rückerstattungen erhalten würden. Allerdings gab es zu diesem Zeitpunkt kein offizielles Wort der beiden Unternehmen, weswegen Rückgaben bislang nicht garantiert möglich waren. Dass „Cyberpunk 2077“ nun gänzlich aus dem Playstation Store entfernt wird, ist ein sehr drastischer Schritt von Sony – er erfolgte aber laut IGN nach einer Absprache mit CD Projekt Red.

Lesen Sie auch: „Cyberpunk 2077“: So explizit ist die Darstellung.

Umfrage zur Konsolenversion von „Cyberpunk 2077“:

„Cyberpunk 2077“: Physische Fassung weiterhin im Handel

Wer eine digitale Version von „Cyberpunk 2077“ aus dem Playstation Store erworben hat, wird das Spiel weiterhin spielen und Updates herunterladen können. Außerdem ist die physische Disc-Version noch im Handel erhältlich. Die Entwickler versprachen zudem große Updates in den kommenden Monaten, welche die Performance auf der PS4 und Xbox One erheblich verbessern sollen. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: PS5 kaufen: Wann kann man die Playstation 5 wieder bestellen?

"Cyberpunk 2077": Auf diese Highlights können sich Spieler freuen

Wie Hauptcharakter V aussieht, können Spieler in "Cyberpunk 2077" selbst festlegen.
Wie Hauptcharakter V aussieht, können Spieler in "Cyberpunk 2077" selbst festlegen. © CD Projekt Red
Nach der Charaktererstellung geht es nach Night City.
Nach der Charaktererstellung geht es nach Night City. © CD Projekt Red
Erkundet wird die Open-World-Stadt entweder mit dem Auto oder zu Fuß.
Erkundet wird die Open-World-Stadt entweder mit dem Auto oder zu Fuß. © CD Projekt Red
Aber Vorsicht: Nicht alle Menschen in Night City sind freundlich.
Aber Vorsicht: Nicht alle Menschen in Night City sind freundlich. © CD Projekt Red
Aber Gott sei Dank gibt es Microchips, mit denen man sich verbessern kann.
Aber Gott sei Dank gibt es Microchips, mit denen man sich verbessern kann. © CD Projekt Red
Neben Chips lassen sich auch andere (Körper-)Modifikationen in "Cyberpunk 2077" nutzen.
Neben Chips lassen sich auch andere (Körper-)Modifikationen in "Cyberpunk 2077" nutzen. © CD Projekt Red
Eine dieser Mods sind Armklingen, vor denen Gegner sich in Acht nehmen sollten.
Eine dieser Mods sind Armklingen, vor denen Gegner sich in Acht nehmen sollten. © CD Projekt Red
Aber man muss ja nicht immer kämpfen. In "Cyberpunk 2077" sollte man sich genug Zeit nehmen, um die schönen Seiten von Night City zu entdecken.
Aber man muss ja nicht immer kämpfen. In "Cyberpunk 2077" sollte man sich genug Zeit nehmen, um die schönen Seiten von Night City zu entdecken. © CD Projekt Red
Wird Keanu Reeves - aka Johnny Silverhand - eine Art Mentor für den Hauptcharakter in "Cyberpunk 2077"?
Wird Keanu Reeves - aka Johnny Silverhand - eine Art Mentor für den Hauptcharakter in "Cyberpunk 2077"? © CD Projekt Red

Rubriklistenbild: © CD Projekt RED

Auch interessant

Kommentare