Stehen sie bald vor Gericht?

Cyberpunk 2077: CD Projekt RED vor Sammelklage – Investoren mehr als unglücklich

cyberpunk-2077-image-schaden
+
Cyberpunk 2077: CD Projekt RED vor Sammelklage – Investoren mehr als unglücklich

Der Release von Cyberpunk 2077 ging definitiv nach hinten los. Nun will sogar ein Anwalt rechtliche Schritte gegen CD Projekt RED einleiten.

Warschau, Polen – Wer hoch steigt, fällt tief. Auf keinen anderen passt dieser Spruch derzeit so gut wie auf die Entwickler CD Projekt RED von Cyberpunk 2077*. Das Spiel wurde in den letzten Jahren, seit dessen Ankündigung, so hoch gehyped, dass ein Sturz kaum vermeidbar war. So nun auch geschehen, denn obwohl das Spiel für die Last-Gen Konsolen, also PS4 und Xbox One, veröffentlicht wurde, läuft es auf genau diesen so gut wie gar nicht. Jetzt droht ein Anwalt CD Projekt RED mit einer Sammelklage.

Seit dem Release von Cyberpunk 2077 am 10. Dezember geht es für CD Projekt RED nur noch bergab. Eigentlich hatten die Entwickler mit sehr guten Bewertungen weit über den 90 gerechnet, dieses hatte das polnische Studio zunächst auch bekommen, allerdings nur für die PC-Version. Denn Testspiele für die PlayStation 4 oder Xbox One wurden nicht an Journalisten oder andere Kritiker versendet. Auch in verschiedenen Trailern* zeigte CD Projekt RED nicht, wie Cyberpunk 2077 auf der PS4 oder Xbox One aussieht, sondern lediglich auf der PS4 Pro und Xbox One X – beides Konsolen, die jünger und moderner als die Standardmodelle sind.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, wieso der Anwalt eine Sammelklage gegen CD Projekt RED* vorbereitet. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare