Früher als gedacht?

"FIFA 20": Release der Demo geleaked - mit allen Inhalten und Seitenhieb gegen Konami

+
"FIFA 20": Kommt die Demo früher, als gedacht?

Ein neues Jahr, ein neues FIFA. Vor dem Release steht wie üblich die Demo an. Doch kommt die "FIFA 20"-Demo dieses Jahr schon weitaus früher als gedacht?

Bereits vor einigen Tagen wurde über einen möglichen Leak des Erscheinungsdatums der "FIFA 20"-Demo berichtet. Ein Screenshot lässt vermuten, dass die Demo doch früher kommt als gedacht.

So sieht der womögliche Leak aus.

Bisher wurde vermutet, dass die Demo am 12. September das Licht der Welt erblicken würde – ein Donnerstag genau wie im vergangenen Jahr. Wie die italienische Seite fifaultimateteam.it berichtet, tauchte im Xbox Store für kurze Zeit eine Ankündigung zur Demo auf. Überraschend: Der Screenshot gibt den 10. September als Erscheinungsdatum an.

Wie vertrauenswürdig ist der Leak?

Im Xbox-Store lässt sich dieser Eintrag nicht finden, vermutlich wurde er wieder offline genommen, nachdem sich die Kunde verbreitet hatte. Die Seite fifauteam, welche in den vergangenen Jahren immer wieder durch richtige Prognosen zu Terminen der Spielereihe in Erscheinung trat, hält den Screenshot für sehr glaubwürdig. Auf ihrer Seite setzt das Magazin sogleich das Erscheinungsdatum der Demo selbstbewusst auf den 10. September fest.  

Besonders pikant: EA provoziert die Konkurrenz

Am 10. September veröffentlicht Konami mit "eFootball PES 2020" ihren eigenen Ableger, der jährlich erscheinenden Fußball-Simulation. Gut möglich also, dass EA diesen Termin gezielt gewählt hat, um ihren Fans etwas als Gegenpol zu bieten. Angesichts der Tatsache, dass sich Konami in diesem Jahr nicht die Rechte an der Champions League sichern konnte, bleibt jedoch fraglich, ob der ewige "FIFA"-Konkurrenz 2019 mit dem Klassenprimus mithalten kann.

Auch interessant: "The Last of Us 2" - Wird das Spiel der PS5 Vorzeigetitel?

Features der Demo bekannt

Neben einem möglichen Releasezeitraum sickerten jüngst auch Spielmodi, Teams und andere Features der Demo durch. Insgesamt werden zehn spielbare Teams zur Auswahl stehen:

  • AS Roma (Serie A)
  • Atletico Madrid (La Liga)
  • Borussia Dortmund (Bundesliga)
  • Club America (Liga MX)
  • FC Liverpool (Premier League)
  • Los Angeles FC (MLS)
  • Manchester City (Premier League)
  • Paris St. Germain (Ligue 1)
  • Real Madrid (La Liga)
  • Vissel Kobe (J-League)

Ebenfalls mit dabei: Der wilde Mix aus Straßenfußball und Trainingsmodus: Volta. Die Demo soll einen umfassenden Einblick in die Spielmodi und Anpassungsoptionen des brandneuen Modus geben. Dieser basiert übrigens lose auf dem beliebten "FIFA Street", das unter digitalen Schönspielern zuletzt 2012 für Aufsehen sorgte.

Schlechte Nachrichten gibt es hingegen für deutsche Fans. Den FC Bayern sucht man in der Demo vergeblich. Das Wettrüsten um eine Partnerschaft mit dem bajuwarischen Spitzenclub konnte nämlich der ewige Konkurrenz Konami für sich entscheiden. Dementsprechend müssen "FIFA"-Spieler in diesem Jahr auch auf die Allianz Arena als bespielbares Stadion verzichten. Zu Release des Spieles am 27. September, wird der FC Bayern dann aber zu spielen sein.

Schlechter sieht es da schon für Fans des italienischen Serienmeisters Juventus Turin aus. Genau wie der FC Bayern ging auch Juventus Turin eine Partnerschaft mit Konami ein, jedoch schließt diese nicht nur das Stadion, sondern auch die Namensrechte und das Vereinswappen mit ein. So wird Juventus Turin unter neuem Namen als Piemonte Calcio in "FIFA 20" zu finden sein.

hj

Ebenfalls spannend: "WoW Classic": Hexenmeister Level Guide - Schnell auf Level 60.

Auch interessant

Meistgelesen

"WoW Classic": Erste Blizzard-Bans für Layer-Exploit - So hoch ist die Strafe
"WoW Classic": Erste Blizzard-Bans für Layer-Exploit - So hoch ist die Strafe
PS5: Wird es zum Launch zwei Modelle geben? Ein Experte sagt "Ja!"
PS5: Wird es zum Launch zwei Modelle geben? Ein Experte sagt "Ja!"
"Call of Duty: Modern Warfare"-Beta: So geht Crossplay auf PS4, Xbox und PC
"Call of Duty: Modern Warfare"-Beta: So geht Crossplay auf PS4, Xbox und PC
"Fifa 20": Diese 20 Spieler dominieren die Gesamtwertung
"Fifa 20": Diese 20 Spieler dominieren die Gesamtwertung

Kommentare