Epic Games

„Fortnite“ trifft „Among Us“: Neuer Modus kopiert Hype-Spiel

Fortnite The Spy within Among Us
+
„Fortnite“ kopiert mit dem „The Spy Within“-Modus „Among Us“.

„Among Us“ ist eine Adaption des beliebten Gesellschaftsspiels „Werwolf“. Mit „The Spy Within“ bringt Epic Games einen vergleichbaren Modus für „Fortnite“.

Der Erfolg von „Among Us“ beweist, dass es keine ultrarealistische Grafik und umfangreiches Gameplay benötigt, um Spieler lange zu unterhalten. Das Indie-Spiel ist derzeit in aller Munde. Ursprünglich erschien es schon 2018 aber der große Durchbruch kam dieses Jahr. Der Hype um „Among Us“ ist auch Epic Games nicht entgangen, weshalb es jetzt einen neuen Modus für „Fortnite“* gibt, der auf dem selben Spielprinzip basiert. Allerdings gibt es einen kleinen Haken.

„Fortnite“: „The Spy Within“ kopiert „Among Us“

Der neue Modus in „Fortnite“ heißt „The Spy Within“ oder auch „Verdeckte Ermittlung“. Wie in „Among Us“ werden die Runden mit zehn Spielern ausgetragen. Zwei von ihnen sind Spione und müssen versuchen die anderen zu eliminieren, ohne ihre Identitäten preiszugeben. Das muss ihnen gelingen, bevor der Rest der Crew ihre Aufgaben erfüllt oder die Spione entlarvt und rauswählt.

Epic Games empfiehlt die neue Videochat-Funktion „Houseparty“ zu nutzen, um sich untereinander zu beraten. Das geht aber nur, wenn eine Besprechung gestartet wird. Während die Spieler ihren Aufgaben nachgehen, können sie nicht miteinander reden – genau wie in „Among Us“.

„The Spy Within“ ist als Limited Time Mode (LTM) verfügbar – daher wird es nicht dauerhaft spielbar sein. Aktuell gibt es kein konkretes Enddatum.

Lesen Sie auch: „Fortnite“: Mega-Update macht das Spiel auf PS5 und Xbox Series X noch flüssiger.

„The Spy Within“ und „Among Us“ basieren auf „Werwolf“

Einigen Spielern mag der neue „Fortnite“-Modus wie eine dreiste Kopie vorkommen. Doch das Spielprinzip von „Among Us“ ist keine brandneue Idee der Indie-Entwickler von InnerSloth. Es basiert auf dem Gesellschaftsspiel Werwolf“. Allerdings ist nicht abzustreiten, dass Epic Games gerne erfolgreiche Spielmodi bei anderen Titeln abschaut. Der Battle-Royale-Modus wurde eingeführt, nachdem dieser sich durch „PlayerUnknown‘s Battlegrounds“ immer größerer Beliebtheit erfreute.

Epic beschränkt sich nicht nur auf Games. Die Entwickler bringen stetig neue Inhalte ins Spiel, die gerade im Trend liegen. So hat Season 5 von „Fortnite“ unter anderem „The Mandalorian“ aus der gleichnamigen „Star Wars“-Serie eingeführt. Zuvor gab es jede Menge Helden aus dem Marvel-Universum, darunter Wolverine. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant„Fortnite“: Über 70 Millionen Spieler weniger – und Epic Games ist selbst schuld.

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves.
So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves. © CD Projekt Red
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle.
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle. © Naught Dog
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten.
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten. © Bethesda
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben.
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake, dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben. © Square Enix
Seit Jahren warten Fans auf "Half-Life 3", doch Valve erfüllt Spielern den Wunsch einfach nicht. Stattdessen gibt es in diesem Jahr "Half-Life: Alyx". Dabei handelt es sich um ein VR-Spiel für den PC und die Handlung spielt vor "Half-Life 2". Spieler übernehmen die Rolle von Alyx Vance, eine enge Verbündete von Gordon Freeman im Kampf gegen die Combine..
Seit Jahren warten Fans auf "Half-Life 3", doch Valve erfüllt Spielern den Wunsch einfach nicht. Stattdessen gibt es in diesem Jahr "Half-Life: Alyx". Dabei handelt es sich um ein VR-Spiel für den PC und die Handlung spielt vor "Half-Life 2". Spieler übernehmen die Rolle von Alyx Vance, eine enge Verbündete von Gordon Freeman im Kampf gegen die Combine.. © Valve
Der Master Chief kehrt zurück, aber was er in "Halo Infinite" erleben wird, ist noch nicht wirklich bekannt. Die Geschichte soll allerdings menschlicher werden und zu den Wurzeln der Serie zurückkehren.
Der Master Chief kehrt zurück, aber was er in "Halo Infinite" erleben wird, ist noch nicht wirklich bekannt. Die Geschichte soll allerdings menschlicher werden und zu den Wurzeln der Serie zurückkehren. © Microsoft
Die ersten Bilder vom "Microsoft Flight Simulator" versetzte die Games-Branche in Staunen. Die ganze Welt sollen Spieler bereisen können - und das auch noch in 4K und mit realistischem Wetter. Über zwei Millionen Städte und über 40.000 Flughäfen hat Microsoft versprochen. Wie sich der "Microsoft Flight Simulator" am Ende spielen lässt, zeigt sich voraussichtlich noch in diesem Jahr.
Die ersten Bilder vom "Microsoft Flight Simulator" versetzte die Games-Branche in Staunen. Die ganze Welt sollen Spieler bereisen können - und das auch noch in 4K und mit realistischem Wetter. Über zwei Millionen Städte und über 40.000 Flughäfen hat Microsoft versprochen. Wie sich der "Microsoft Flight Simulator" am Ende spielen lässt, zeigt sich voraussichtlich noch in diesem Jahr. © Microsoft
Es wuselt wieder: Noch in diesem Jahr soll der neueste Teil der "Siedler" erscheinen. Das Spiel startet die Marke neu und soll "Die Siedler" wieder zum Erfolg führen. Eigentlich sollte das Game schon längst erschienen sein, aber man wollte sich mehr Zeit nehmen, um "Die Siedler" zu optimieren.
Es wuselt wieder: Noch in diesem Jahr soll der neueste Teil der "Siedler" erscheinen. Das Spiel startet die Marke neu und soll "Die Siedler" wieder zum Erfolg führen. Eigentlich sollte das Game schon längst erschienen sein, aber man wollte sich mehr Zeit nehmen, um "Die Siedler" zu optimieren. © Ubisoft
Schon vor der offiziellen Präsentation auf der Blizzcon 2019 veröffentlichte ein Streamer zahlreiche Details zu "Overwatch 2". Spieler des Nachfolgers sollen gegen "Overwatch 1"-Gamer im Multiplayer antreten können. Zudem sollen alle neuen Helden, Karten und Modi von "Overwatch 2" auch für den Vorgänger erscheinen.
Schon vor der offiziellen Präsentation auf der Blizzcon 2019 veröffentlichte ein Streamer zahlreiche Details zu "Overwatch 2". Spieler des Nachfolgers sollen gegen "Overwatch 1"-Gamer im Multiplayer antreten können. Zudem sollen alle neuen Helden, Karten und Modi von "Overwatch 2" auch für den Vorgänger erscheinen. © Blizzard
Eigentlich schon für März 2020 geplant, verschob Ubisoft sein Hacker-Spiel "Watch Dogs Legions" auf das Geschäftsjahr 2020/21. Man wolle noch an der riesigen Welt feilen. Spieler sollen in "Watch Dogs" jeden Charakter im Game übernehmen können.
Eigentlich schon für März 2020 geplant, verschob Ubisoft sein Hacker-Spiel "Watch Dogs Legions" auf das Geschäftsjahr 2020/21. Man wolle noch an der riesigen Welt feilen. Spieler sollen in "Watch Dogs" jeden Charakter im Game übernehmen können. © Ubisoft

Auch interessant

Kommentare