Zurück ins Jahr 2000

"Google Stadia": Dieses versprochene Feature fehlt zum Start

+
Der neue Controller von "Google Stadia" sieht gut aus, ist aber leider nur mit Kabel benutzbar, außer man verfügt über die richtige Software.

Die Streamingplattform "Google Stadia" wird nicht ganz ohne Kabel am Controller auskommen können. Das Unternehmen hat aber schon eine Lösung parat.

"Google Stadia" ist eine Streaming-Plattform, mit der Video-Spiele auf jedem beliebigen Bildschirm, der mit einem Internetanschluss versehen ist, gespielt werden können. Im nächsten Monat wird "Google Stadia" veröffentlicht. Nun werden immer weitere technische Details bekannt. Darunter auch, dass der Controller von "Google Stadia"“ nicht immer kabellos funktionieren wird. Der Controller benötigt einige technische Voraussetzungen.

"Google Stadia": Einschränkungen zur Veröffentlichung

Zu Marktantritt von "Google Stadia" wird der Streaming-Dienst ausschließlich auf Fernsehern, die über Chromecast Ultra verfügen, kabellos spielbar sein. Für Nutzer die nicht über Chromecast Ultra verfügen, kann nur der Anschluss via Kabel Abhilfe schaffen. Der Controller soll über einen normalen USB-Anschluss angeschlossen werden und kann so vermutlich auch für Konsolen wie die Xbox One oder die PS4 genutzt werden.

Nutzer, die die Founders Edition von "Google Stadia" erworben haben, müssen sich keine Sorgen machen. Chromecast Ultra ist in dieser Edition bereits enthalten. Für auch genau diese Käufer steht ein früheres Release-Datum an: der 19. November 2019. Die vollständige Veröffentlichung erfolgt im nächsten Jahr. "Google Stadia"“ soll auch über eine kostenlose Version verfügen, die allerdings sehr eingeschränkt sein wird. 

Mit dem Schritt ins Video-Spielgeschäft möchte Google seinen Markt erweitern. So könnte das riesige Unternehmen durchaus Microsoft und Sony mit seiner Streaming-Plattform Konkurrenz machen. Denn Microsoft und Sony sind die einzigen Marktriesen neben Nintendo die über eine eigene Spielekonsole, die Xbox One und die PS4 verfügen.

Auch interessant: "Red Dead Redemption 2": Erster Trailer zeigt verbesserte Grafik für PC.

Die Google Stadia ist mittlerweile auf dem Markt. Die ersten Bewertungen zum Streaming-Dienst sind da und ein Kritikpunkt sticht bei den Tests besonders heraus.

Auch interessant

Meistgelesen

"Red Dead Redemption 2": Wenn das Spiel nicht startet, helfen diese Tipps
"Red Dead Redemption 2": Wenn das Spiel nicht startet, helfen diese Tipps
"Cyberpunk 2077": Diese Besonderheit soll das Spiel auch noch bereit halten
"Cyberpunk 2077": Diese Besonderheit soll das Spiel auch noch bereit halten
Modern Warfare: 13 neue Operatoren geleakt - Ghost feiert sein Comeback
Modern Warfare: 13 neue Operatoren geleakt - Ghost feiert sein Comeback
"Call of Duty: Modern Warfare" - Trotz Patch 1.07 sind Fans immer noch schwer enttäuscht
"Call of Duty: Modern Warfare" - Trotz Patch 1.07 sind Fans immer noch schwer enttäuscht

Kommentare