1. tz
  2. Leben
  3. Games

GTA 6 geht durch Entwickler-Hölle - Ankündigung sollte schon 2020 erfolgen

Erstellt:

Von: Joost Rademacher

Kommentare

Quo vadis, GTA 6? Laut einer vertrauenswürdigen Quelle befindet sich das nächste Open-World-Werk von Rockstar Games in einer waschechten Entwickler-Hölle.

New York City, USA – Hätte GTA 6* schon lange vorgestellt werden können? Vielleicht ja – wenn die Entwicklung nicht aus den Fugen geraten wäre. Aktuell heißt es im Internet, dass genau das derzeit der Fall sein könnte und dass bei Rockstar Games* wieder Chaos herrscht. Ein Bericht von einer vertrauenswürdigen Quelle rund um Grand Theft Auto* gibt Hinweise, dass das Spiel sich in einer waschechten Entwickler-Hölle befindet, wie ingame.de* von IPPEN.MEDIA berichtet*.

Name des SpielsGrand Theft Auto VI
HerausgeberRockstar Games
EntwicklerRockstar North
SerieGrand Theft Auto
GenreOpen World, Action-Adventure
ReleaseTBA

GTA 6: Verlässliche Rockstar-Quelle spricht von Entwickler-Hölle um nächstes Spiel

Wie ist die Lage beim Entwickler? Rockstar Games könnte sich im Moment in einer mittelschweren Krise befinden. Vor wenigen Jahren hat Dan Houser, Mitgründer von Rockstar und Urvater von GTA, das Unternehmen verlassen und offenbar hat sich das Studio von dem Abgang noch nicht erholt. Das behauptet jedenfalls Chris Klippel vom französischen Rockstar Mag‘, der einen Ruf als vertrauenswürdige Quelle rund um Rockstar genießt. Das angebliche Chaos beim Entwicklerstudio wirkt sich anscheinend auch auf GTA 6 aus.

Was bedeutet das für GTA 6? Rund um den nächsten Teil der Grand Theft Auto-Reihe ranken sich schon seit Jahren immer wieder Release-Gerüchte und Andeutungen auf eine baldige Ankündigung. Offenbar könnten einige davon wohl richtig gewesen sein, wenn die Entwicklung von GTA 6 glatter gelaufen wäre. Laut Chris hätte das Spiel schon 2020 erstmals angekündigt werden sollen. Seit dem Abgang von Dan Houser soll der Titel aber ein heilloses Durcheinander sein. Der Insider behauptet, das Spiel würde sich jetzt in einer Entwickler-Hölle befinden.

Besonderer Knackpunkt soll bei GTA 6 die Story sein. Das wäre wenig verwunderlich, wo Dan Houser doch für die Geschichte von jedem GTA seit Teil 2 den Hut aufhatte und selbst für Red Dead Redemption und Red Dead Redemption 2 die Feder führte. Nach Housers Abschied von GTA 6 und Rockstar* hat das Entwicklerteam laut Klippel wohl die gesamte Entwicklung des Spiels neu gestartet. Mit mehrfachen Änderungen an der Story und immer mehr verworfenen Features sei aus GTA 6 jetzt das chaotischste Projekt von Rockstar Games geworden.

GTA 6: Chaos ist bei Rockstar ein Stammgast – kann das Spiel trotzdem gut werden?

Was könnte jetzt aus GTA 6 werden? Zunächst ist natürlich zu sagen, dass niemand außerhalb von Rockstar Games zu 100% weiß, wie die Dinge beim Entwicklerstudio derzeit laufen. Die Angaben von Chris und dem Rockstar Mag‘ sind also mit einem ‚Grain of Salt‘ zu nehmen. Aber selbst, falls der Bericht von Chris stimmen sollte, muss das nicht zwingend eine Hiobsbotschaft für GTA 6 sein. Rockstar Games hat eine lange Geschichte mit chaotischen, teilweise katastrophalen Entwicklungszyklen für seine Videospiele. Selbst Red Dead Redemption 2 war, zahlreichen Berichten zufolge, bis kurz vor Release in einem äußerst groben Zustand.

GTA 6 könnte womöglich in Rio de Janeiro spielen
GTA 6 in Entwickler-Hölle - Sollte schon 2020 angekündigt werden © Rockstar Games/GTA Forums/Gtamann123 (Montage)

Außerdem ist Rockstar dafür bekannt, mit seinen Spielen regelmäßig auf große Innovationen zu setzen. Sofern bei GTA 6 also ein komplett neues Setting kommt, müssen die Entwickler:innen eine völlig neue Spielwelt aus dem Boden stampfen, die den berüchtigten Rockstar-Ansprüchen überhaupt erst gerecht werden kann. Vielleicht gibt es aber auch große Neuerungen im Gameplay-Bereich von GTA 6, zum Beispiel mit einem revolutionären Zerstörungsmodell* für die Umwelt. Es ist also sehr gut möglich, dass um GTA 6 gerade Chaos herrscht. Womöglich erwächst aus diesem Chaos aber was ganz Großes. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare