Fans brauchen Geduld

GTA 6: Leaks und Gerüchte in der Übersicht – einige Details werden konkreter

Rockstar Games GTA 6 Online Release Insider
+
„GTA 6“: Bislang gibt es nur Gerüchte und vermeintliche Leaks zum nächsten „Grand Theft Auto“.

„GTA Online“ läuft weiter enorm erfolgreich, doch warten auch immer mehr Gamer sehnlichst auf „GTA 6“. Entsprechend heiß kocht es bereits in der Gerüchteküche.

Zwar wurde “GTA 6“* noch immer nicht offiziell angekündigt, durch verschiedene Leaks, dem gigantischen Erfolg des Vorgängers “GTA 5“ sowie einer von Studio Rockstar Games selbst sehr deutlich eingestreuten Spur gilt es jedoch als gesichert, dass das Spiel in den kommenden Jahren erscheinen wird. Den Inhalt des Spiels betreffend wissen Fans und Gamer jedoch deprimierend wenig – das meiste stützt sich auf Leaks und Gerüchte. Vergleicht man diese und überprüft die Vertrauenswürdigkeit der jeweiligen Quelle, erhält man aber ein paar Infos, die zumindest halbwegs etwas über „GTA 6“ verraten könnten. Welche das sind und wie der Stand der Lage bei weiteren wichtigen Themen rund um das Blockbuster-Game aussieht, stellen wir nachfolgend vor.

Auch interessant: FIFA 22: Der Release-Termin steht fest.

GTA 6: Das wissen wir bereits über den Nachfolger von GTA 5

Wie eingangs bereits angesprochen, wissen wir über „GTA 6“ nur äußerst wenig. Die einzige Information, die als gesichert gilt, lautet, dass das Spiel irgendwann erscheinen soll. Nicht nur war der Vorgänger ein so großer finanzieller Erfolg für das Studio Rockstar Games, dass ein Nachfolger quasi selbstverständlich ist, auch versteckte Rockstar in einem Teaser zu “GTA Online“ vermutlich einen Hinweis auf das Spiel: In dem Video sind Koordinaten zu sehen, die, wenn man sie via Google Maps überprüft, eine Straße zeigen, deren Form einer römischen sechs gleicht.

Auch deuten mehrere Gerüchte darauf hin, dass „GTA 6“, wie auch „GTA 5“, mehrere spielbare Charaktere anbieten wird – und einer davon soll wohl eine Frau sein, erstmals in der langen Geschichte der Videospielreihe. Die letzte Information zu GTA 6, die als quasi sicher gilt, ist auch die deprimierendste: Es wird noch lange dauern, bis das Spiel veröffentlicht wird.

Lesen Sie auch: GTA 6: Erster Charakter aus dem Spiel offenbar vom Sprecher geleakt.

GTA 6: Die Gerüchte und Leaks zum Release und Setting

Laut des bekannten Videospieljournalisten Jason Schreier befindet sich „GTA 6“ in einem frühen Stadium der Entwicklung. Es sei zwar das nächste große Spiel von Rockstar Games, die Veröffentlichung liege aber noch Jahre in der Zukunft, so Schreier. Diese Prognose unterstützen die glaubwürdigen Rockstar-Experten „Tez2“ und „Yan2295“, schreibt GameStar. Bei einem konkreteren Release-Zeitraum herrschen jedoch unter den vielen Experten und Leakern unterschiedliche Ansichten, von frühestens Ende 2023 bis spätestens 2025 lauten die Prognosen.

Auch das Setting betreffend stochern Fans und Experten weitgehend im Nebel. Aktuell dominieren zwei Theorien die Debatte:

  • Settting-Theorie 1: „GTA 6“ spielt im Vice City der 1980er-Jahre. Darauf deuten einige eher fadenscheinige Leaks hin, die unter anderem von Brancheninsider Tom Henderson für falsch erklärt worden sind. Dafür spricht aber, dass Publisher Take-Two die Webdomains „gtavi.com“ und „gtavicecityonline.com“ registrierte. Das könnte aber auch wegen der nächsten Erweiterung für „GTA Online“, die einen Ausflug nach Vice City machen könnte, erfolgt sein.
  • Settting-Theorie 2: Der Großteil der Brancheninsider vermutet jedoch ein modernes Setting. Das liege unter anderem am Erfolg von „GTA Online“ – ein modernes Setting würde durch vielseitigere Möglichkeiten ein größeres und ausgefalleneres „Abenteuer-Spielplatz“-Feeling ermöglichen. Henderson behauptete außerdem, dass man in „GTA 6“ für verschiedene Missionen in der Kryptowährung Bitcoin (im Spiel natürlich) bezahlt werden würde, was ebenfalls für ein modernes Setting spricht.

Lesen Sie auch: Flitzer stürmt Bühne von Schlag den Star (ProSieben) und fragt „Wo bleibt GTA 6?“

GTA 6: Was wird das Game spielerisch bieten?

Wie GameStar berichtet, hat Publisher Take-Two ein Patent eingereicht, welches letzten Endes intelligentere und selbstständigere NPCs (Nicht-Spieler-Charaktere) ermöglichen würde. Damit wäre eine lebendigere und realistischere Bevölkerung in „GTA 6“ zu erwarten. Auch die Städte und die Umgebung sollen sich während des Spielens verändern und auf die Taten des Spielers reagieren. Insider Henderson verstärkte diese Theorie noch und gibt an, die Spielwelt solle sich ähnlich wie in „Call of Duty: Warzone“ stetig weiterentwickeln und verändern, neue Bereiche würden mit Updates und Erweiterungen hinzukommen und bekannte umgestaltet werden.

Auch interessant: PS5: Neues Modell wird bereits in Geschäften angeboten – mit zwei entscheidenden Vorteile.

GTA 6: Wann wird das Spiel angekündigt?

Seit Langem wird auch darüber spekuliert, wann und vor allem wie „GTA 6“ nun endlich angekündigt werden wird. Viele Gerüchte hatten zum Beispiel Anfang 2021 prognostiziert und dass der erste Trailer beim Super Bowl gezeigt werden würde – das war jedoch nicht der Fall, obwohl der Super Bowl durch seine gigantische Anzahl an Zuschauern generell ein guter Kandidat wäre. Für 2022 ist das Finalspiel der NFL sicherlich wieder eine Möglichkeit.

Eine weitere Vermutung: “GTA 6“ soll bei einem großen In-Game-Event in „GTA Online“ angekündigt werden – das würde jedenfalls die Spieleranzahl massiv in die Höhe springen lassen. Außerdem würde das zum aktuellen Trend in der Gamingwelt passen, da andere Spiele bereits solche In-Game-Ankündigungen erfolgreich über die Bühne gebracht haben – „Fortnite“ gilt hierfür als Paradebeispiel.

GTA 6: Auf welchen Plattformen erscheint es?

Da „GTA 6“ wohl noch einige Jahre in der Zukunft liegt, ist es sehr wahrscheinlich, dass es nicht mehr wie aktuelle Titel für Last Gen und Next Gen erscheinen wird sondern ausschließlich für PlayStation 5 und Xbox Series X/S sowie PC. Wie bei anderen Rockstar-Titeln darf davon ausgegangen werden, dass die PC-Version erst einige Zeit nach der Erstveröffentlichung einen Port bekommt.

Und zu guter Letzt: Natürlich wird auch „GTA 6“ auf einen großen Multiplayer-Part setzen – dafür war „GTA Online“, der Multiplayer-Modus von „GTA 5“, schlichtweg zu erfolgreich. Doch wie wird das aussehen? Wird der bestehende Online-Modus zu „GTA 6“ übertragen? Wird es einen gänzlich neuen Online-Modus geben, der den alten ersetzt? Oder werden künftig zwei Online-Modi koexistieren? Take-TWO-CEO Strauss Zelnick sagte 2020 laut GameStar, GTA 6 und GTA Online könnten problemlos nebeneinander koexistieren. Wie genau das aussehen wird bleibt, wie so viele Dinge bei „GTA 6“, zunächst jedoch unklar. (fh) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: PS5 kaufen: eBay mit Konsolen auf Lager – Wie ist die Lage für den Kauf der PS5?

Auch interessant

Kommentare