Gerüchte bewahrheiten sich

„Mass Effect“: BioWare und EA mit großen Ankündigungen

Große Ankündigung für das „Mass Effect“-Universum
+
Große Ankündigung für das „Mass Effect“-Universum

Die Gerüchte sind bestätigt: EA und BioWare kündigen mit der „Mass Effect Legendary Edition“ die Neuauflage der Reaper-Trilogie an. Doch auch eine Überraschung gab es.

  • Lange hatten Fans vermutet, dass es bald einen Remaster der Reaper-Trilogie von „Mass Effect“ geben würde.
  • EA und BioWare bestätigten das Gerücht nun offiziell – und kündigten die „Mass Effect Legendary Edition“ an.
  • Eine Überraschung gab es noch dazu: Die Entwickler verrieten, dass sie auch an einem neuen Teil arbeiten würden.

Seit 2012 feiert „Mass Effect“-Entwickler BioWare zusammen mit Fans der legendären Reihe den „N7 Day“, um die Spiele zu zelebrieren. Für gewöhnlich nutzen die Entwickler den Tag auch, um Veröffentlichungen feierlich anzukündigen oder Trailer zu zeigen. Der diesjährige „N7 Day“ hielt für die Fans zweierlei Ankündigungen bereit, von denen die erste bereits als Gerücht schon länger die Runde gemacht hatte, die zweite jedoch definitiv zu überraschen wusste – vor allem in Hinblick auf die Releases der neuen Konsolengeneration, der PlayStation 5* sowie Xbox Series X / S.

Lesen Sie auch: „Assassin‘s Creed Valhalla“: Ab wann können Vorbesteller spielen?

„Mass Effect“: BioWare und EA kündigen Remaster der Reaper-Trilogie an

Die ursprünglichen drei „Mass Effect“-Teile der Hauptreihe fasst man unter dem Oberbegriff der Reaper-Trilogie zusammen. Sie beinhaltet „Mass Effect 1“, „Mass Effect 2“ sowie „Mass Effect 3“ und dreht sich um Commander Shepards Kampf gegen die namensgebenden Reaper. Vor allem die Erzählweise und die bedeutungsschweren Entscheidungen, die die Spieler im Laufe der Spiele treffen müssen, sind ein hochgelobtes Markenzeichen der Videospielreihe. Nun ist der finale Teil der Trilogie bereits über acht Jahre alt und erschien noch für die damalige Konsolengeneration rund um die PlayStation 3 und Xbox 360. Da überrascht es nicht, dass sich Fans nach einem Remaster der Reaper-Trilogie auf aktuellen Systemen sehnen. BioWare und EA kommen diesem Wunsch nun nach und bestätigen die vielen Gerüchte, die einen solchen Remaster bereits von den Dächern pfiffen. Die überarbeitete Version wird den schwungvollen Namen „Mass Effect Legendary Edition“ tragen und nicht nur alle drei Spiele der Trilogie beinhalten.

Auch interessant: PlayStation 5: Online-Multiplayer soll durch „Accolades-System“ verbessert werden.

„Mass Effect Legendary Edition“: Der offizielle Ankündigungs-Trailer im Video

Lesen Sie auch: PS5: Schlechte Nachricht für Vorbesteller – Auslieferung verzögert sich bei einigen Händlern.

Die „Mass Effect Legendary Edition“: Release-Datum, Plattformen und Inhalt

Nicht sicher waren sich die Fans über das Veröffentlichungsdatum sowie die beigefügten Inhalte und für welche Konsolen die Edition erscheinen würde. Doch auch hier sorgten die Entwickler von BioWare am „N7 Day“ weitgehend für Klarheit.

  • Die „Mass Effect Legendary Edition“ erscheint im Frühjahr 2021 für Xbox One, Playstation 4 und PC.
  • Sie beinhaltet außerdem eine Aufwärtskompatibilität mit weiteren Verbesserungen für PlayStation 5 und Xbox Series X / S.
  • Enthalten sind neben den einzelnen Spielen der Reaper-Trilogie auch alle DLCs, Promo-Waffen, -Panzerungen und -Packs.

Die Entwickler betonten in ihrer Mitteilung außerdem, dass sie die Spiele nicht neu erfinden wollen. Das Augenmerk sei vielmehr darauf gelegen, die Games in ihrer originalen Form zu modernisieren, einschließlich einer Optimierung für 4K Ultra HD. Damit aber nicht genug...

Auch interessant: PlayStation 5: Die ersten Reviews und Tests sind da - was kann Sonys Next Gen?

„Mass Effect“: Neuer Ableger offiziell von BioWare angekündigt

Zum Schluss der Mitteilung sorgten die Entwickler in ihrem letzten Absatz für eine Überraschung: Man arbeite bei BioWare gleichzeitig an einem neuen Mass Effect“-Spiel. Ein Team aus Veteranen sei eifrig dabei, dem „Mass Effect“-Universum ein weiteres Kapitel hinzuzufügen. Allerdings trat man auch auf die Bremse: Das Projekt befinde sich in einem frühen Stadium und aktuell könne man noch nicht mehr sagen. (fh) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Diese fünf Top-Games erscheinen demnächst

Das Spiel "Cyberpunk 2077" ist von seinem Umfang her extrem ambitioniert. Foto: CD Projekt Red/dpa-tmn
Das Spiel «Cyberpunk 2077» ist von seinem Umfang her extrem ambitioniert. Foto: CD Projekt Red/dpa-tmn © CD Projekt Red
"Cyberpunk 2077" gilt schon vor seiner Veröffentlichung als das Hypespiel des Jahres. Foto: CD Projekt Red/dpa-tmn
«Cyberpunk 2077» gilt schon vor seiner Veröffentlichung als das Hypespiel des Jahres. Foto: CD Projekt Red/dpa-tmn © CD Projekt Red
In "Aassassin's Creed Valhalla" schlüpfen Spielende in die Rolle der Wikingerin oder des Wikingers Eivor. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
In «Assassin's Creed Valhalla» schlüpfen Spielende in die Rolle der Wikingerin oder des Wikingers Eivor. Foto: Ubisoft/dpa-tmn © Ubisoft
In "Star Wars Squadrons" können Spielende zwischen verschiedenen Sternenjägern als Flug- und Kampfgerät wählen. Foto: STAR WARS/Lucasfilm Ltd/Electronic Arts Inc/dpa-tmn
In «Star Wars Squadrons» können Spielende zwischen verschiedenen Sternenjägern als Flug- und Kampfgerät wählen. Foto: STAR WARS/Lucasfilm Ltd/Electronic Arts Inc/dpa-tmn © STAR WARS
"Star Wars Squadrons" erlebt man im Cockpit aus der Ego-Perspektive. Foto: STAR WARS/Lucasfilm Ltd/Electronic Arts Inc/dpa-tmn
«Star Wars Squadrons» erlebt man im Cockpit aus der Ego-Perspektive. Foto: STAR WARS/Lucasfilm Ltd/Electronic Arts Inc/dpa-tmn © STAR WARS
"Iron Man" gibt auf die Mütze: "Marvel's Avengers" laden zur Prügelei mit Superhelden. Foto: Square Enix/dpa-tmn
«Iron Man» gibt auf die Mütze: «Marvel's Avengers» laden zur Prügelei mit Superhelden. Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Ohne Superkräfte läuft nichts in "Marvel's Avengers". Foto: Square Enix/dpa-tmn
Ohne Superkräfte läuft nichts in «Marvel's Avengers». Foto: Square Enix/dpa-tmn © Square Enix
Abflug - eine Spielszene aus "Tony Hawk's Pro Skater 1+2 Remake". Foto: Activision/dpa-tmn
Abflug - eine Spielszene aus «Tony Hawk's Pro Skater 1+2 Remake». Foto: Activision/dpa-tmn © Activision
Tricks ohne Ende: In "Tony Hawk's Pro Skater 1+2 Remake" können Skaterinnen und Skater zeigen, was sie draufhaben - zumindest virtuell. Foto: Activision/dpa-tmn
Tricks ohne Ende: In «Tony Hawk's Pro Skater 1+2 Remake» können Skaterinnen und Skater zeigen, was sie draufhaben - zumindest virtuell. Foto: Activision/dpa-tmn © Activision

Lesen Sie auch: PS5 zum Release im Geschäft erhältlich? Sony spricht endlich Klartext.

Auch interessant

Kommentare