So kriminell war er wirklich!

MontanaBlack: Twitch-Streamer packt über kriminelle Jugend aus

MontanaBlack
+
Twitch-Streamer MontanaBlack sprach in seinem Livestream Klartext.

MontanaBlack durchlebte eine eher kriminellere und problematische Jugend. Nun berichtet der Twitch-Streamer in einem Interview über diese Zeit.

Buxtehude, Deutschland – Im Interview mit Kai Pflaume spazierte MontanaBlack* entspannt durch Buxtehude. Dabei trifft er viele seiner Fans, erzählt aber auch interessante Geschichten. Unter anderem geht der Streamer* hierbei ganz offen auf seine kriminelle Vergangenheit ein, welche durch viele schlimme Aktionen und Probleme überschattet wird.

Während eines Interviews mit TV-Moderator Kai Pflaume, besuchte MontanaBlack seine alte Schule, welche im Stadtbezirk „Buxtehude Süd“ liegt. Auf dieser Schule besuchte Marcel Eris, wie der Streamer von Twitch* bürgerlich heißt, die Orientierungsstufe. Während des Gesprächs sagt MontanaBlack, dass es auf seiner Schule viele „coole Lehrer“ gegeben hat.

Doch auf die Frage, ob MontanaBlack gerne zur Schule gegangen ist, antwortete Marcel Eris relativ schnell und eindeutig: „Ne, ne, ne [...] Weil du als 13-, 14-, 15-Jähriger überhaupt gar keine Ahnung hat, für was du das eigentlich machst“. Und fügte hinzu: „In diesem Alter willst du doch nur chillen, mit den Jungs, so ist es mir zumindest ergangen.“

Auf ingame.de* kann man nachlesen, welche kriminellen Aktivitäten MontanaBlack hinter sich hat und was er heute darüber denkt* . ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare