Er kommt zurück

MontanaBlack: Streamer auf Malta – wegen des Twitch-Banns will er Reue zeigen

MontanaBlack Sessel
+
MontanaBlack: Der Streamer zeigt nach seine Twitch-Bann Reue

MontanaBlack schockierte viele Fans mit einem Bann auf Twitch. Doch nun will der Streamer Reue zeigen und zurück nach Malta fliegen.

Buxtehude, Deutschland – Am 24. September 2019 wurde MontanaBlack* auf von Twitch* mit einem Bann für 33 Tage belegt. Dies erfuhr der Streamer* während seines Urlaubs auf Malta, wo er sich mehrfach fragwürdig gegenüber Frauen verhalten hatte. Doch Marcel Eris möchte seine Aktionen vergessen machen und „verbrannte Erde verbuddeln“. Deshalb kehrt der Streamer aus Buxtehude nun zusammen mit Memo und ELoTRiX zum Ort der Schande zurück.

MontanaBlack vor einigen Wochen während seines Urlaubs auf Malta für 33 Tage auf Twitch gesperrt. Vor allem frauenverachtende Handlungen hatten diesen Bann zur Folge. Wegen eines riesigen Shitstorms auf Twitter, musste die Streaming-Plattform Twitch reagieren. In einem Statement-Video auf YouTube hat sich der Millionenfach geklickte Streamer mittlerweile offiziell entschuldigt: „Auf eine Aktion folgt eine Reaktion. Die Aktion war das, was ich im Stream gemacht habe. Die Reaktion war von den Leuten, dass es ihnen nicht gefallen hat.“

Auf ingame.de* kann man nachlesen, was Twitch-Streamer MontanaBlack auf Twitter postete* und somit sein Malta-Comeback bekannt gab. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare